Die Musiker der Band Ogris Debris mit ihren Fahrrädern. #warumfährstDUnicht Foto von Ian Ehm
Abspielen

Wir haben sie doch alle, diese Freundinnen und Freunde, die das Wunderbare am Radfahren noch nicht entdeckt haben. Dabei gibt es eigentlich keinen guten Grund, der gegen das Radfahren spricht. Dafür ganz viele, die dafür sprechen. Wir haben Leute aus Wien gefragt, warum sie gerne Rad fahren, wir haben Fachleute interviewt und die Ausreden unter die Lupe genommen. Nun wollen wir auch von euch wissen, warum ihr das Rad fahren liebt. Und gemeinsam stellen wir allen Menschen, die das Fahrrad noch nicht für sich entdeckt haben, die Frage: #warumfährstDUnicht

Postet eure Fotos, Videos, Stories zum Radfahren in Wien auf Instagram und Twitter mit #warumfährstDUnicht.
Wir freuen uns darauf!

Abspielen
Abspielen
Abspielen
Abspielen

DariaDaria, Gui, ... fahren!

Es ist zu kalt? Harald fährt.

Der ehemalige Radbote fährt gerne lange und weit mit dem Rad. Für Harald ist das Fahrrad Fortbewegungsmittel und Sportgerät zugleich. Und frei nach Mike Sinyard (amerik. Fahrradbauer) auch „Teil der Lösung für jedes Problem der Welt.“ #warumfährstDUnicht weiterlesen
Blog lesen und kommentieren

Es regnet? Florentina fährt.

Fahrradfahren ist für Florentina wie meditieren, es beruhigt sie. Sobald sie aufsteigt, gibt sie Tempo, Richtung und Weg vor. Die Architekturstudentin arbeitet in der Nordbahnhalle und liebt es am Rad schnell zu sein, es gibt ihr die größte Freiheit und macht sie jeden Tag aufs Neue glücklich. #warumfährstDUnicht weiterlesen
Blog lesen und kommentieren

Es passt nichts aufs Rad? Ingo fährt.

Der 30-jährige Ingo trägt seinen Botennamen nur in Radkurierkreisen. Echt hingegen ist seine Leidenschaft fürs Fahrradfahren und daraus macht er kein Geheimnis. Für jedes Wetter steht das passende Fahrrad vor der Tür. Und auch wenn er gerade einmal keine Sendung durch den Wiener Stadtdschungel befördert, bietet ihm das Fahrrad viele Möglichkeiten, jedem noch so kleinen […] weiterlesen
Blog lesen und kommentieren

Von Berufs- und Radwegen

Christian Dittmann fährt in Wien Rad – beruflich und privat. Also eigentlich eh immer. Wenn er dann doch einmal auf die öffentlichen Verkehrsmittel oder ein Auto umsteigen muss, ist er schnell genervt. Im Interview erzählt der Radbote, wie er zu seinem Beruf gekommen ist, was ihm daran besonders gefällt und was sich aus seiner Sicht […] weiterlesen
Blog lesen und kommentieren

Das Fahrrad – Klang- und Ruhelieferant. Ogris Debris fahren.

Daniel Kohlmeigner und Gregor Ladenhauf machen gemeinsam Musik. Wenn die beiden nicht in ihrem Studio sitzen, fahren sie mit dem Rad durch Wien – zum Mittagessen im Grätzl, zu ihren Auftritten in die Clubs der Stadt oder entlang der Donau, um sich zu entspannen. #warumfährstDUnicht weiterlesen
Blog lesen und kommentieren

Das sagen die ExpertInnen ...

„Das Rad ist ein sehr platzeffizientes Verkehrsmittel.“

Stefanie Peer ist Assistenzprofessorin an der WU Wien und beschäftigt sich mit Transportökonomie. Im Interview spricht sie über unterschiedliche Mobilitätsanforderungen in Städten, die Problematik von Statistiken und warum das Fahrrad – auch volkswirtschaftlich gesehen – dennoch ein recht günstiges Verkehrsmittel ist. weiterlesen
Blog lesen und kommentieren

Von Berufs- und Radwegen

Christian Dittmann fährt in Wien Rad – beruflich und privat. Also eigentlich eh immer. Wenn er dann doch einmal auf die öffentlichen Verkehrsmittel oder ein Auto umsteigen muss, ist er schnell genervt. Im Interview erzählt der Radbote, wie er zu seinem Beruf gekommen ist, was ihm daran besonders gefällt und was sich aus seiner Sicht […] weiterlesen
Blog lesen und kommentieren

„Ein Radausflug wirkt stimmungsaufhellend und antidepressiv“

Dr. Piero Lercher ist Sport- und Präventivmediziner und organisatorischer Leiter des Public Health-Lehrgangs der Medizinischen Universität Wien. Im Interview spricht er über die Folgen von Bewegungsmangel in unserer Gesellschaft und warum auch aus medizinischer Sicht die Menschheit mehr Radfahren sollte. weiterlesen
Blog lesen und kommentieren

„RadfahrerInnen wirken sexy“

Trendforscher Andreas Reiter berät Unternehmen, Städte und öffentliche Institutionen zu strategischen Zukunftsfragen. Oft geht es dabei auch um das Thema Mobilität. Im Interview erklärt er, warum RadfahrerInnen das Bild einer Stadt attraktiv machen und wie das Radfahren zum Lifestyle geworden ist. weiterlesen
Blog lesen und kommentieren

Foto posten und Electra Fahrrad gewinnen

Wir haben euch gebeten: Ladet euer Radfahr-Foto mit dem Hashtag #warumfährstDUnicht auf Instagram hoch. Das kreativste Bild gewinnt ein lässiges Electra Fahrrad von Argus. Wir wünschen Emir viel Spaß mit seinem neuen Fahrrad. Danke allen fürs mitmachen.

Hier das Siegerfoto: