Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Argentinierstraße: Radwegbenützungspflicht aufgehoben

Seit 2.Juli 2019 zieren eckige, blaue Piktogramme die Argentinierstraße. Was es mit Ihnen auf sich hat? Die Radwegbenutzungspflicht wurde aufgehoben. Zwischen Sankt-Elisabeth-Platz und Karlsplatz dürfen Radfahrende bergab die Fahrbahn benutzen. Bergauf gilt die bisherige Regelung: der Radweg muss genutzt werden.

In der Argentinierstraße sind täglich über 2.400 Radfahrerinnen und Radfahrer unterwegs. Durch die neue Regelung gibt es in der Argentinierstraße nun mehr Platz fürs Radfahren – was zur Entspannung auf dem schmalen Rad- und Gehweg führt.

Die Radwegbenutzungspflicht auf der Argentinierstraße wurde aufgehoben. Dies zeigen blaue, eckige Schilder und Piktogramme auf der Farbahn.