Ein Bub und ein Mädchen fahren mit dem Fahrrad.

Freiwillige Radfahrprüfung

Der Fahrradausweis als erster Führerschein

Alle Kinder, die 10 Jahre alt sind, sowie alle Schülerinnen und Schüler der 4. Schulstufe, die 9 Jahre alt sind, können die freiwillige Radfahrprüfung ablegen. Nach positiver Absolvierung sind sie ab dem 10. Geburtstag dazu berechtigt, schon vor Erreichen des 12. Lebensjahres ohne Begleitung eines Erwachsenen auf öffentlichen Straßen Rad zu fahren.
Ohne Fahrradausweis müssen Kinder bis zum zwölften Lebensjahr im Straßenverkehr von einer mindestens 16-jährigen Aufsichtsperson begleitet werden.

Bei der Vorbereitung auf die freiwillige Radfahrprüfung lernen die Kinder die wichtigsten Verkehrszeichen und Vorrangregeln kennen und auch, wie sie sich sicher auf der Straße bewegen, welche Rechte und Pflichten sie haben und wie man in Gefahrensituationen richtig reagiert.

 

Der Ablauf

Alle 3. Schulstufen werden im April von der Bildungsdirektion für Wien über die freiwillige Radfahrprüfung informiert. Falls gewünscht unterstützen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verkehrserziehungsgruppe einen themenbezogenen Elternabend. Im Juni erfolgt die Anmeldung bei der Polizei.

Zu Beginn der 4. Schulstufe wird im Herbst der erste Termin mit Schwerpunkt „Technisches Radfahrtraining“ durchgeführt. Über die Wintermonate erarbeiten die Pädagoginnen und Pädagogen während des Unterrichts die Theorie. Eine Mappe für den Unterricht bietet Informationen und Materialien, die Pädagoginnen und Pädagogen bei der Gestaltung unterstützen. Der zweite Termin im Frühjahr widmet sich der Wiederholung der Theorie und praktischen Übungen. Die Kinder vertiefen Gelerntes und trainieren im Verkehrsgarten das Fahren nach Regeln. Beim dritten Termin wird die Prüfung abgelegt.

Begleitende Aktion bestehend aus 3 Terminen. Diese finden in der Schule und im Verkehrsgarten statt. Die Prüfung wird bei der Polizei abgelegt.

Die Stadt & Du Fahrrad-Box: Sattelfest durch die Stadt

Die Kinder auf die freiwillige Radfahrprüfung vorbereiten und spielerisch Geschicklichkeit und Motorik am Fahrrad trainieren?
Die gratis Fahrrad-Box für den Unterricht in der Volksschule eignet sich hier ganz besonders. Infos & Bestellung Fahrrad-Box

Üben für die freiwillige Radfahrprüfung

Praxis

Im Verkehrsgarten der Polizei und im ÖAMTC-Mobilitätspark können Kinder auf dem Übungsplatz trainieren. Die Prüfung wird ebenfalls bei der Polizei abgelegt.
Prüfungstermine bitte telefonisch direkt mit der Polizei vereinbaren. 

ÖAMTC-Mobilitätspark (Baumgasse 131, 1030 Wien):
Öffnungszeiten für Schulen (betreut durch die Polizei Wien): Mo-Fr. 8:00 – 15:00 Uhr
Zum Üben geöffnet (ohne Betreuung): täglich von 15:00  bis 20:00 Uhr, Sa., So., Feiertage und Schulferien: 8:00 bis 20:00 Uhr
Weitere Informationen finden Sie hier.

Schulverkehrsgarten:
Polizei Schulverkehrsgarten Praterhauptallee (neben der Liliputbahn), 1020 Wien
Telefon: +43 1 906 00-61700 oder 313 10-61700

Polizei Schulverkehrsgarten Tetmajergasse (Zufahrt über Jedleseer Straße oder Straßenbahnlinie 26 bei Nordbrücke), 1210 Wien
Telefon: +43 1 906 00-64700 oder 313 10-64700

Mo-Fr. 9:00 – 12:00 und 13:30 – 15:00 Uhr
Die Verkehrsgärten haben auch während des Sommers geöffnet.

Theorie

Wer sein Verkehrswissen vor der Fahrradprüfung testen möchte, kann dies hier tun: Fit für die Prüfung
Auch auf der Seite des Österreichischen Jugendrotkreuz gibt es alles Wissenswerte zum Radfahren und einen online Test zum Üben für die Prüfung: www.radfahrprüfung.at

Die Unterlagen zur freiwilligen Radfahrprüfung sind kostenlos beim Jugendrotkreuz Wien oder bei der Polizei (direkt bei den Übungsplätzen in den Verkehrsgärten) erhältlich.

Infos zur Radfahrprüfung gibt es bei folgenden Stellen: