Radl-Paragrafen: Verkehrsregeln

Wenn Verkehrsregeln unklar sind, kann das zu Stress und gefährlichen Situationen führen. Damit wir sicher und entspannt ans Ziel kommen, sind hier die wichtigsten Verkehrsregeln zusammengefasst.

Abspielen
  • Wenn ein Radweg vorhanden ist, muss dieser generell auch benutzt werden. Ausgenommen davon sind Rennräder – während einer Trainingsfahrt, mehrspurige Räder und Fahrräder mit Anhänger.
    Seit 2013 können von den Behörden Radwege von der Benützungspflicht ausgenommen werden. Dies wird mit einem eckigen Radwegeschild angezeigt, wodurch Radelnde zwischen Radweg und Fahrbahn wählen können.

“Radweg ohne Benützungspflicht”. Dieses Verkehrsschild zeigt den Beginn eines Radweges ohne Benützungspflicht an. 

  • Mehrspurige Fahrräder oder Räder mit über 100 Zentimeter breiten Anhängern müssen die Fahrbahn benützen. Mehrspurige Fahrräder, die schmäler als 100 cm sind,  dürfen entweder den Radweg oder die Fahrbahn benutzen.
    Details: Transportfahrrad – welche Regeln gibt es zu beachten?
  • Gegen die Einbahn darf nur gefahren werden, wenn ein entsprechendes Verkehrszeichen es zulässt

  • Auf Radfahranlagen und Radfahrüberfahrten haben Radfahrende Vorrang.
  • Bei Radfahrüberfahrten auf ungeregelten Kreuzungen müssen sich Radfahrende mit maximal 10 km/h annähern.
  • In Wohnstraßen ist das Rad fahren erlaubt. Es darf nur in Schrittgeschwindigkeit gefahren werden. Ist die Wohnstraße zugleich eine Einbahnstraße, ist das Rad fahren gegen die Einbahn erlaubt.
  • In Begegnungszonen sind die Verkehrsteilnehmenden gleichberechtigt. Es gilt eine maximale Geschwindigkeit von 20 km/h. Andere Verkehrsteilnehmende dürfen nicht gefährdet werden.
Verkehrsschild Begegnungszone

Verkehrsschild Begegnungszone

Fahrverbote für Radfahrende gelten …

… am Gehsteig, am Gehweg – Ausnahme: Kinder am Kinderfahrrad (dafür darf der Felgendurchmesser des Kinderrads nicht größer als zwölf Zoll/30 Zentimeter sein).
… auf den für Fußgänger bestimmtem Teil eines Geh- oder Radwegs
… auf Autobahnen und Schnellstraßen

 

Wer folgende Tipps umsetzt, kommt sicher durch die Stadt:

  • Eindeutige Zeichen geben, nichts Unvorhersehbares tun.
  • Nach außen selbstbewusst, nach innen defensiv fahren.
  • Vorausschauend unterwegs sein, Blickkontakt mit anderen am Verkehr Teilnehmenden aufnehmen.
  • Genug Seitenabstand zu parkenden Autos lassen, nicht zu weit rechts fahren.
  • Keine hastigen Ausweichmanöver machen.
  • Schienen nicht in einem spitzen Winkel überfahren.
  • Nicht in Parklücken fahren, um Autos Platz zu machen um dann wieder auf die Fahrbahn zurückzukehren.

Fahrlinienwahl oder: Wo man fahren darf

Vorgezogene Haltelinien, Radfahren gegen die Einbahn, Rechtsfahrgebot … Wo darf man mit dem Rad eigentlich fahren? Frau Prof. Radovic erklärt im Video ein paar Regeln zur “Fahrlinienwahl”.

Abspielen