Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Blog

Stephanos, Bike Person

Die einzigen, die bei der Werbeagentur CIDCOM nicht Radfahren sind die Büro-Hunde. Woran das liegt? Geschäftsführer Stephanos ist selbsternannte “Bike Person”, also leidenschaftlicher Radler – das kann schon mal abfärben. Hilfreich ist aber auch, dass den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Agentur rund um die Uhr Job-Räder zur Verfügung stehen. Wir haben mit Stephanos übers Radfahren […]

Frauen in Fahrt: Es ist nie zu spät Radfahren zu lernen

“Es ist so schön, den Fahrtwind in den Haaren zu spüren”, Sufra lebt seit einiger Zeit in Österreich und erfüllt sich nun den Traum. Sie lernt Radfahren. Im Iran, wo sie aufgewachsen ist, dürfen Frauen nicht Radfahren. Als Erwachsene ist es allerdings gar nicht so einfach, Radfahren zu lernen. Radfahrkurse begleiten die Fahr-Anfängerinnen von den […]

“Die pinken Räder gehören dazu”- Rio, ImPulsTanz

Rio Rutzinger radelt, seit er denken kann – zuerst in Oberösterreich, jetzt in Wien. Er arbeitet im künstlerischen Leitungsteam von ImPulsTanz, dem Festival für zeitgenössischen Tanz. Deren pinke Fahrräder prägen im Sommer Jahr für Jahr das Stadtbild.

Mit dem Rad zum Bad(en)

Der Sommer ist nach einem – gefühlt endlosen – April in die Stadt zurückgekehrt. Wien gilt zunehmend als „Stadt am Wasser“. Wir schauen uns an, wie man Radfahren und kühle Badeerfrischung kombinieren kann.

Schnell durch die City radeln

Mit 28. Mai 2021 beginnt die jahrelange Unterbrechung der U-Bahnlinie U2 zwischen Karlsplatz und Schottentor. Auch wenn die Wiener Linien Ersatzangebote schaffen, ist das vielleicht ein zusätzlicher Anlass das Fahrrad statt den Öffis zu nehmen. Wir haben Insider-Tipps, wie Sie die Innere Stadt am besten mit dem Fahrrad queren.

David: “Ich war baff, wie sehr sich die Radinfrastruktur verbessert hat”

David weiß als Geschäftsführer von zwei Wiener Spitälern (Herz-Jesu Krankenhaus, Göttlicher Heiland Krankenhaus), wie wichtig Bewegung im Alltag ist. Seit einem Jahr fährt der zweifache Vater auch mit dem Fahrrad in die Arbeit.

Erwartungen an den Straßenraum – aus der Sicht von Alt und Jung

Die Klimakrise verlangt nach Veränderungen im Verkehrswesen – und damit auch nach neuen Straßenräumen. Dass dies weniger eine technische, als eine kollektive sozial-psychologische Leistung ist, darüber diskutierte die Mobilitätsagentur mit ExpertInnen aus den Bereichen Soziologie, Jugend- und Seniorenpolitik beim Netzwerktreffen Mobilität unter dem Motto “Opa, warum fährst du alles mit dem Auto?”

Wien radelt zur Arbeit: Mitmachen und gewinnen

Mit dem Rad zur Arbeit fahren lohnt sich im Mai mehrfach. Einerseits ist es gesund, denn ein Arbeitsweg mit dem Rad sorgt für die tägliche Bewegung, die Psyche und Körper brauchen. Andererseits kann man, wenn man im Mai zur Arbeit radelt Preise gewinnen. Einfach bei “Wien radelt” registrieren, Kilometer sammeln und  Preise gewinnen.

Orientierung im Fahrrad-Dschungel.

Die Zahl der Radfahrerinnen und Radfahrer in Wien steigt – nicht zuletzt wegen Corona – sprunghaft an. Wer sein Fahrrad auch mal abseits des Radausflugs am Wochenende nutzen will, findet hier ein paar Tipps und Hilfestellungen zum Radfahren in Wien.

Diese Radwege baut Wien im Jahr 2021

Breitere Radwege, bezirksübergreifende Fahrradverbindungen und neue Fahrrad- und fahrradfreundliche Straßen. Das Radwegebauprogramm 2021 für Wien sorgt für eine verbesserte Radinfrastruktur in der Stadt. Damit setzt Wien auch im Jahr 2021 die Förderung des Radverkehrs konsequent fort.