Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Radinfrastruktur

Neue Wege für Wiens Radlerinnen und Radler

Es wurden Lücken geschlossen, Einbahnen geöffnet und die erste Fahrradstraße in Innenstadtstadtnähe für die Radlerinnen und Radler aufgemacht. Das Jahr 2016 war ein erfreuliches für die Radinfrastruktur in der Stadt.

Fünf Jahre mit Blum

Im Herbst 2011 trat Martin Blum seine Arbeit als Fahrradbeauftragter der Stadt Wien an. Was ist ihm in diesen fünf Jahren gelungen? Eine Bilanz von Matthias Bernold, dem Chefredakteur des Magazins Drahtesel

Wienerinnen und Wiener nutzten das Fahrrad als U4-Ersatz

Die Maßnahmen der Mobilitätsagentur Wien für mehr Radverkehr während der U4-Sperre zeigten Wirkung. Im von der U4-Sperre betroffenen Abschnitt stieg der Radverkehr um knapp 50 Prozent. 515 Fahrräder wurden bei gratis Radchecks fit für den Verkehr gemacht.

Neubau Radweg Getreidemarkt

Zwischen Lehargasse und Naschmarkt gibt es eine Lücke im Radwegenetz. Diese wird jetzt geschlossen. Die Arbeiten am Getreidemarkt starten am 12. Juli 2016 und dauern bis Ende August.

Radfahren während der U4-Sperre. Info- und Servicestand ab 27. Juni bei Schönbrunn

  Die Sanierungsarbeiten der U-Bahn-Linie U4 gehen in die nächste Phase. Ab 2. Juli wird die Baustelle verlängert und Schönbrunn bis zum 4. September die vorläufige Endstation. Die Mobilitätsagentur lädt die Wienerinnen und Wiener ein, die U4-Sperre zu nutzen und aufs Rad umzusteigen.

Goldene Speiche: Goldschlagstraße bekommt Preis als beste Radverkehrslösung 2015

Die beste Radverkehrsmaßnahme 2015 ist die fahrradfreundliche Goldschlagstraße vom Neubaugürtel bis Johnstraße. Sie überzeugte die Jury und die Radfahrenden mit einem Gesamtkonzept, das Radfahrenden aller Alters- und Nutzergruppen attraktive Bedingungen bietet.

An der U4-Baustelle vorbeiradeln

Ab morgen Samstag, 30.4.2016, ist die Linie U4 zwischen Hütteldorf und Hietzing gesperrt. Neben den Öffi-Ausweichrouten kann auch das Fahrrad eine gute Alternative sein.

Radwegebauprogramm für 2016 präsentiert

  Ziel der Stadt Wien ist es, mehr Menschen vom Radfahren zu begeistern. Damit das Radfahren in der Stadt noch attraktiver und sicherer wird, wird die Infrastruktur laufend verbessert und ausgebaut. Das Bauprogramm 2016 für das Wiener Radwegenetz sieht wichtige Lückenschlüsse und Neuerungen im Hauptradwegenetz vor. So wird das Teilstück am Getreidemarkt in Angriff genommen, […]

Radstation am Wiener Hauptbahnhof eröffnet

Heute, 30. März 2016, eröffnet am Wiener Hauptbahnhof eine Radstation. Radfahrerinnen und Radfahrer können in der Radstation 760 überwachte Kurz- und Dauerparkplätze nützen. Neben den Parkplätzen bietet die Radstation auch eine Werkstatt und einen Shop für Fahrräder und Zubehör. Der Standort am südlichen Bahnhofsplatz ist durch neu geschaffene Fahrradwege gut an das Wiener Radverkehrsnetz angebunden.

Die fahrradfreundliche Hasnerstraße wirkt

In der Hasnerstraße stieg der Radverkehr in drei Jahren um 32 Prozent.