Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Autor: Kathrin Ivancsits

Mobilität 2020: Wienerinnen und Wiener legen fast jeden 2. Weg mit dem Rad oder zu Fuß zurück.

Radfahren und Zu-Fuß-Gehen erweisen sich als krisenfest: Ihre täglichen Wege haben die Menschen im Pandemiejahr 2020 in Wien zu 46 Prozent mit dem Rad oder zu Fuß zurückgelegt. Das zeigt die Erhebung der Verkehrsmittelwahl 2020, die von den Wiener Linien veröffentlicht wurde.

Mit dem Rad zu mehr Bewegung

Mehr Bewegung, endlich abnehmen, gesünder leben – zwischen Weihnachten und Neujahr setzen sich viele von uns Ziele fürs neue Jahr. Die gute Nachricht: Mehr Bewegung lässt sich durch Radfahren und Zu-Fuß-Gehen einfach in den Alltag einbauen.

Radfahren im Winter hält gesund

Durchatmen, die kalte Luft auf den Wangen spüren, den Alltagsstress vergessen: Eine Fahrt mit dem Rad kann Wunder wirken. Das Beste daran ist, Radfahren hält körperlich und geistig fit und lässt sich bequem in den Alltag einbauen.

Tag der Kinderrechte: Mitreden bei der Mobilität.

Kinder sehen die Welt anders als Erwachsene. Aus einer Höhe von 90 Zentimetern schaut die Stadt anders aus und fühlt sich anders an. Auch vom Rücksitz eines Autos sieht die Welt anders aus als vom Fahrradsattel oder Gehsteig aus. Wer kann diese Perspektive besser einbringen als Kinder selbst? Am Tag der Kinderrechte und an jedem […]

Mobilität in der Corona-Krise: Wienerinnen und Wiener sind zu Fuß und per Fahrrad unterwegs

Der Verkehr in Wien hat in der Krise insgesamt abgenommen. Radfahren und Zu-Fuß-Gehen bewähren sich als krisensichere Verkehrsmittel, im Vergleich zu anderen gibt es hier einen deutlich geringeren Rückgang.

Fahrrad-Wien-Quartett

Spielerisch Wien und seine Radfahrinfrastruktur kennenlernen? Wie kann das funktionieren, fragte sich Petra Köck. Für einen “fahrradverrückten” Freund, der kürzlich nach Wien gezogen ist, hat sie ein Quartett gebastelt. Und weil gerade viele Leute mehr Zeit Zuhause verbringen als unterwegs auf dem Rad, hat sie uns – und Ihnen allen – das Spiel zur Verfügung […]

Radfahren in der Krise

Zur Eindämmung von Covid-19 gilt es grundsätzlich Zuhause zu bleiben. Doch: Radfahren ist weiterhin erlaubt. Sei es, um kurz Bewegung an der frischen Luft zu machen oder einen notwendigen Weg zu erledigen. Für wichtige Einkäufe und für ihren Weg zur Arbeit nutzen viele jetzt das Fahrrad. Das ist auch gut so: Denn das Fahrrad ermöglicht […]

Radweg Linke Wienzeile: Erster Abschnitt fertig

Jahrelang wurde er gefordert nun sind die Arbeiten im ersten Abschnitt fertig gestellt: Auf dem ersten Teil des neuen „Naschmarkt-Radweges“ kann ab sofort geradelt werden. Vorerst von der Friedrichstraße/Nibelungengasse bis zum Getreidemarkt. Der gesamte Umbau wird spätestens am 13. Dezember abgeschlossen sein.

Mit dem Rad zur Schule

Für tausende Kinder startet am 2. September das neue Schuljahr. Neben Schreiben, Lesen und Rechnen gibt es ein weiteres Thema, das Eltern und Kinder beschäftigt: der Schulweg. Mit dem Rad zur Schule? Das ist gesund und macht schlau.

Mit dem Rad ins Freibad

Sie verbringen den Sommer in der Stadt? An heißen Tagen versprechen die Freibäder Wiens Abkühlung. Wer entspannt und klimaschonend anreisen möchte, kommt am besten mit dem Fahrrad.