Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Fahrradtipps

Wien radelt zur Arbeit

Gemeinsam Radfahren, der Umwelt und sich selbst etwas Gutes tun: Das war auch heuer wieder die Motivation für viele sich im Mai täglich aufs Rad zu setzen und zur Arbeit zu radeln. Insgesamt haben sich 1.230 Teams aus 730 Firmen an der Aktion „Radelt zur Arbeit“ beteiligt.

Wien radelnd kennenlernen – 10 Tipps für deinen Semesterstart

Der Frühling steht vor der Haustür, die Temperaturen klettern von Woche zu Woche höher nach oben und das Sommersemester beginnt in diesen Tagen! Wir stellen dir daher zum Semesterstart zehn Ecken Wiens vor, die es sich mit dem Fahrrad kennenzulernen lohnt und dir das Radfahren in der (neuen) Stadt besonders schmackhaft machen!

Radfahren während der U4-Sperre. Info- und Servicestand ab 27. Juni bei Schönbrunn

  Die Sanierungsarbeiten der U-Bahn-Linie U4 gehen in die nächste Phase. Ab 2. Juli wird die Baustelle verlängert und Schönbrunn bis zum 4. September die vorläufige Endstation. Die Mobilitätsagentur lädt die Wienerinnen und Wiener ein, die U4-Sperre zu nutzen und aufs Rad umzusteigen.

Wien radelt zur Arbeit: Teilnehmerrekord

Mehr als 6.000 Wienerinnen und Wiener waren diesen Mai mit dem Fahrrad zur Arbeit unterwegs. Gemeinsam haben sie 382.000 Kilometer zurückgelegt und damit den Ausstoß von 137 Tonnen des klimaschädlichen Kohlendioxids vermieden.

Während der U4-Sperre wird geradelt

Bis zu 60 Radchecks täglich und voll besetzte Fahrradabstellanlagen: die Wienerinnen und Wiener radeln während der U4-Sperre. Die bewachten Fahrradabstellanlagen der Mobilitätsagentur Nahe der U4-Station Hietzing werden gut genutzt und bleiben bis 25. Juni in Betrieb. Die Info- und Servicestelle der Mobilitätsagentur im Hadikpark verabschiedet sich und öffnet ab 27. Juni bei der U-Bahnstation Schönbrunn […]

Goldene Speiche: Goldschlagstraße bekommt Preis als beste Radverkehrslösung 2015

Die beste Radverkehrsmaßnahme 2015 ist die fahrradfreundliche Goldschlagstraße vom Neubaugürtel bis Johnstraße. Sie überzeugte die Jury und die Radfahrenden mit einem Gesamtkonzept, das Radfahrenden aller Alters- und Nutzergruppen attraktive Bedingungen bietet.

An der U4-Baustelle vorbeiradeln

Ab morgen Samstag, 30.4.2016, ist die Linie U4 zwischen Hütteldorf und Hietzing gesperrt. Neben den Öffi-Ausweichrouten kann auch das Fahrrad eine gute Alternative sein.

“Radelt zur Arbeit” startet wieder

Wer mit dem Rad seine beruflichen Wege zurücklegt, ist in Wien meist schnell am Ziel, der Kreislauf wird in Schwung gebracht und es ist gut für die Gesundheit. Gerade bei sitzender Büroarbeit kann das ein guter Ausgleich sein. Am 1. Mai startet die Aktion „Radelt zur Arbeit“.

Berlin – Wien mit dem Rennrad

Hundert Rennradfahrerinnen und Rennradfehrer begeben sich auf eine historische vielbemühte und attraktive Strecke. Interessierte können sich noch bis 15. April für die Tour anmelden. Ein Gastkommentar von Organisator Jan Sahner.

Radstation am Wiener Hauptbahnhof eröffnet

Heute, 30. März 2016, eröffnet am Wiener Hauptbahnhof eine Radstation. Radfahrerinnen und Radfahrer können in der Radstation 760 überwachte Kurz- und Dauerparkplätze nützen. Neben den Parkplätzen bietet die Radstation auch eine Werkstatt und einen Shop für Fahrräder und Zubehör. Der Standort am südlichen Bahnhofsplatz ist durch neu geschaffene Fahrradwege gut an das Wiener Radverkehrsnetz angebunden.