Kind bei einem KinderRadSpaß Kurs. Dabei lernen Kinder spielerisch das Radfahren bzw. das Verhalten im Straßenverkehr.

Ausgezeichnete RadfahrlehrerInnen

Am Donnerstag, 23.11.2017 wurden vom Ministerium Für ein lebenswertes Österreich 26 neue RadfahrlehrerInnen ausgezeichnet.

Martin Blum, Radverkehrsbeauftragter: “Damit das Radfahren in der Stadt Freude macht, gilt es, ein paar Dinge zu beachten: Wie verhalte ich mich richtig im Verkehr? Wie lerne ich, mein Rad gut zu beherrschen? Und wie funktioniert ein Fahrrad eigentlich? Es ist erfreulich, dass es immer mehr Frauen und Männer gibt, die diese Dinge kompetent vermitteln können. Herzlichen Glückwunsch an die neuen Radfahrlerhrinnen und Radfahrlehrer!”

klimaaktiv-Bildungsprogramm für RadfahrlehrerInnen

Den Ausbildungsleitfaden für die österreichweite Grundausbildung zum/zur RadfahrlehrerIn, genannt „Curriculum RadfahrlehrerIn“, gibt es seit 2015. Im Zuge der Ausbildung werden unterschiedliche Kompetenzen und Grundlagen zum Thema „Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel“ vermittelt, damit die ausgebildeten RadfahrlehrerInnen zukünftig verschiedene Personengruppen im Radfahren trainieren können.

Die Kurse werden von den vom BMLFUW ernannten MastertrainerInnen RadfahrlehrerInnen organisiert und durchgeführt. Dieses Jahr haben VertreterInnen der Mobilen Radfahrschule, der Radlobby und von Schulterblick – Die Wiener Radfahrschule Ausbildungskurse abgehalten.