Kind bei einem KinderRadSpaß Kurs. Dabei lernen Kinder spielerisch das Radfahren bzw. das Verhalten im Straßenverkehr.

Kurse und Workshops

Für die Entwicklung von Kindern ist Radfahren gesund – und die Fortbewegung auf zwei Rädern macht großen Spaß. Damit der Start ins junge Radlerleben gelingt, gilt es, ein paar Dinge zu beachten: Wie verhalte ich mich richtig im Verkehr? Wie lerne ich, mein Rad gut zu beherrschen? Und wie funktioniert ein Fahrrad eigentlich? Diese, und noch mehr Fragen, werden in den von Fahrrad Wien angebotenenen Kursen und Workshops beantwortet.

KinderRadSpaß
Spielerisch und in viel Bewegung eingepackt, werden den Kindern von erfahrenenen TrainerInnen Basisfähigkeiten vermittelt, damit sie den Übergang vom Spielgerät Fahrrad zum Verkehrsmittel gut meistern können. Eliza Brunmayr, Kursleiterin der Radlobby Wien: „Viele Kinder würden gerne viel öfter Fahrrad fahren, finden aber nicht das optimale Umfeld dafür. In den Workshops unterstützen wir die Bewegungsfreude der Kinder und vermitteln ihnen Begeisterung für das Radfahren.“ Die Workshops sind für Volksschulklassen kostenlos und werden von der Mobilitätsagentur finanziert. Auch außerschulisch, etwa bei Spielstraßen und Festen, kann der Workshop durchgeführt werden.

Im KinderRadSpaß ­Workshop werden „FahrSicherRad“-Bewegungseinheiten und Übungen im ­“Parcour Verkehrsverhalten“ kombiniert. Die Kurse umfassen:

  • RadelBasteln: Rad & Technik im Workshop erfahren
  • RadelSpaß: Geschicklichkeitsspiele und Erlebnispädagogik
  • Teilnehmerzahl: für bis zu 25 Kinder

Durchgeführt werden die KinderRadSpaß Kurse von erfahrenenen Trainerinnen und Trainern der Radlobby Wien, in Zusammenarbeit mit dem Stadtschulrat für Wien u. a. Kooperationspartnern.

Die Mobilitätsagentur bietet pro Jahr etwa 50 kostenlose KinderRadSpaß Kurse an. Darüber hinaus können bei der Radlobby Wien gegen einen Kostenbeitrag Kurse gebucht werden. Mehr Infos zu KinderRadSpaß.

Schulterblick

Ein abwechslungsreiches Programm, das Kinder auf das begleitete Radfahren im Stadtverkehr vorbereitet, bieten auch die Kurse von Schulterblick. Der Kurs für 4. Volksschulklassen und Klassen der 5. Schulstufe dauert etwa vier Stunden. Eine Kombination aus Theorie und Praxis vermittelt den Kindern den Zusammenhang von Radfahren und Klimaschutz und natürlich auch, wie man sich im Stadtverkehr sicher im Sinne eines Miteinanders mit dem Rad fortbewegt. Die Kurse werden von 5 RadfahrlehrerInnen begleitet. Fahrräder und bei Bedarf auch Helme werden zur Verfügung gestellt.

Pro Jahr werden von der Mobilitätsagentur und Schulterblick zehn bis 15 kostenlose Radfahrkurse angeboten. Darüber hinaus können bei Schulterblick gegen einen Kostenbeitrag Kurse gebucht werden. Mehr Infos zu Schulterblick.

Interesse? Buchen Sie einen Kurs

Haben Sie Interesse, mit Ihrer Volksschulklasse spielerisch das Radfahren zu lernen? Passt zu Ihrem Straßenfest ein KinderRadSpaß? Schicken Sie uns eine Anfrage an office@mobilitaetsagentur.at