Baustelle am Donaukanal bei der Heiligenstädter Brücke

Die Heiligenstädter Brücke über den Donaukanal wird ab Montag, 3. Mai 2021 saniert. Währenddessen wird der KFZ-Verkehr über eine eigene Brücke umgeleitet, die später als Fuß- und Radsteg erhalten bleibt. In der ersten Bauphase bis Juli 2021 muss das Tragwerk für diese zusätzliche Brücke unten am Donaukanal errichtet werden.

Baumaßnahmen am Donaukanalradweg

Um das Tragwerk für die neue Brücke zu errichten, sind auch Baumaßnahmen am Donalkanalradweg notwendig. Dabei beginnt die Baustelle im 19. Bezirk am 3. Mai 2021 und endet Ende Juli 2021. Außerdem wird im 20. Bezirk ab 9. Juni 2021 das Brückentragwerk errichtet. Während im 20. Bezirk der Donaukanalradweg dann für vier Wochen gesperrt werden muss, gibt es in Döbling eine Umleitung direkt bei der Baustelle.

Radfahrerinnen und Radfahrer weichen am Donaukanalradweg im 19. Bezirk während der Bauphase auf die B227 aus. Dort gilt für KFZ im Baustellenbereich Tempo 30. Der umgeleitete Radweg ist mit einer Betonleitwand vom KFZ-Verkehr getrennt und zwischen 2,4 und 3 m breit.

Die Umleitungen und Sperren werden ausgeschildert.

Ausblick auf den neuen Geh- und Radsteg über den Donaukanal

Die zusätzliche Brücke wird nach der Brückensanierung als Geh- und Radweg bestehen bleiben und eine wichtige Lücke im Hauptradverkehrsnetz schließen. Sie ist die logische Fortführung des neuen Radwegs in der Gunoldstraße und Muthgasse. Schlussendlich beträgt die Breite des Geh- und Radweges 4,5 m – die Gesamtbreite 5,2 m.