Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Große Radwegoffensive für Liesing

Über 9 Kilometer neue Radinfrastruktur bis 2026 im Haupt- und Bezirksradverkehrsnetz – inklusive klimafitter Begrünung mit mindestens 60 neuen Bäumen.

Nach Donaustadt, Favoriten und Floridsdorf steht nun auch Liesing im Fokus des Radwegeausbaus. Bis 2026 entstehen hier über 9 Kilometer neue Radinfrastruktur. Gemeinsam mit den seit 2023/2024 in Bau befindlichen Maßnahmen werden im gesamten Bezirk mehr als 30 Projekte umgesetzt. Dabei werden wichtige Lücken im Hauptradverkehrsnetz und im Bezirksnetz geschlossen und neue Verbindungen geschaffen. So wird in Liesing das Radeln sicherer, einfacher und komfortabler.

„Es hat sich bewährt, den Fokus auf einzelne Bezirke zu richten, um dort ganz gezielt das jeweilige Radwegenetz auszubauen. Liesing ist bereits der vierte Bezirk mit einer eigenen Bezirksradwegoffensive und ich freue mich sehr, dass wir hier mit zentralen Lückenschlüssen und neuen Querverbindungen das Radwegnetz entscheidend verbessern werden“, freut sich Mobilitätsstadträtin Ulli Sima. „Damit gelingt auch eine bessere Anbindung des viertgrößten Wiener Bezirks an das Hauptradverkehrsnetz und wir eröffnen ganz neue Möglichkeiten für komfortables und sicheres Radeln im Bezirk und zwischen den Bezirken. Natürlich sorgen wir wie immer auch für begleitende Begrünungsmaßnahmen und eine bessere Aufenthaltsqualität!“

Zu den Highlights der Bezirksoffensive zählen der neue Zweirichtungsradweg in der Wohnparkstraße, die Schaffung einer Radroute parallel zur Triesterstraße und zahlreiche Lückenschlüsse beim beliebten Liesingbachradweg, etwa beim Atzgersdorfer Platz und Liesinger Platz.

Liesing Plan

Zweirichtungsradweg und viel Begrünung in der Wohnparkstraße

Liesing ist einer jener Bezirke, die seit Einführung des flächendeckenden Parkpickerls von freigewordenen Flächen profitieren – allein in Alterlaa ist die Stellplatzauslastung um rund 30 Prozent zurückgegangen. Das bietet Platz für neue Nutzungsmöglichkeiten des öffentlichen Raums, so wie in der Wohnparkstraße. Hier entsteht gerade entlang der U6-Trasse und des Wohnparks Alterlaa ein neuer komfortabler Zweirichtungsradweg, der eine zentrale Lücke im Bezirk schließt. Bisher gab es in beide Richtungen jeweils nur einen schmalen Mehrzweckstreifen. Nun entsteht auf der stadteinwärts führenden Seite der Wohnparkstraße ein über 3 Meter breiter und rund 450 Meter langer baulich getrennter Zweirichtungsradweg. Dieser hat Anschluss an den Liesingbachradweg im Norden und über die Erlaaer Schleife zum Erilaweg im Süden. Ebenso wird der neue Zweirichtungsradweg in der Wohnparkstraße an den bestehenden Radweg in der Anton-Baumgartner-Straße angeschlossen und stellt damit die Verbindung Richtung Altmannsdorfer Straße her. Wo vormals parkende Autos das Bild prägten, entsteht neuer Grünraum. Insgesamt werden 1.000 qm neue Grünflächen geschaffen und 45 neue Bäumen gepflanzt – das war bei diesem Umgestaltungsprojekt, bei dem auch die Bürger*innen von Beginn an miteinbezogen haben, ein ganz zentrales Anliegen.

Wohnparkstraße Liesing

Neue Unterführungen am Liesingbachradweg

Bereits fertiggestellt wurden zwei Unterführungen am Liesingbachradweg unter der Großmarktstraße und der Laxenburgerstraße, die nun für extra viel Fahrkomfort und eine durchgängige Route entlang des Ufers sorgen. Bisher erforderte die Radroute in diesem Abschnitt die Überquerung teils stark frequentierter Straßen. Mit dem Bau der Rad-Unterführungen führt diese nun direkt am Wasser entlang, fernab vom Autoverkehr. Eine weitere Unterführung entsteht im Bereich des Drascheparks unter der Triester Straße hindurch – für die neue Radstrecke über den Altmannsdorfer Graben bis zum Inzersdorf-1-Steg. Der neue Abschnitt wird nicht asphaltiert, sondern mit hellem Kies versehen, um Hitzebildung zu vermeiden. Die Fertigstellung ist im Sommer 2025 geplant. Von diesen Unterführungen profitieren auch Zu-Fuß-Gehende im Bezirk, dhier Gehwege ebenfalls eingerichtet sind.

Wichtige Lückenschlüsse am Liesinger und Atzgersdorfer Platz

Eine wichtige Lücke beim Liesingbachradweg wird durch einen neuen Zweirichtungsradweg entlang der Lehmanngasse über den Liesinger Platz geschlossen. In zwei Bauabschnitten wird die Strecke vom Herbert-Mayr-Park über den Liesinger Platz entlang des Busbahnhofes bis zum verkehrsberuhigten Bereich hinter der Liesinger Sporthalle geführt und schließt dort an das bereits vorhandene Radnetz an. Der erste Abschnitt der Lehmanngasse wird 2025 in Angriff genommen, der noch fehlende Abschnitt bis zum Herbert-Mayr-Park im Jahr darauf. Wie bei allen Umgestaltungen von Straßenräumen wird auch hier klimafit begrünt, entsiegelt und insgesamt zehn neue Bäume gepflanzt. Ein weiterer wichtiger Lückenschluss des Liesingbachradweges erfolgt ab 2025 am Atzgersdorfer Platz. Vom Schrailplatz entlang der Meisgeyergasse bis zur Riegermühle entsteht ein knapp 500 Meter langer, baulich getrennter Zweirichtungsradweg, der künftig komfortables Radeln ermöglicht. Auch hier werden neue Bäume gepflanzt und Grünraum geschaffen.

Neugestaltung Atzgersdorfer Platz

Neue Radroute parallel der Triester Straße

Ein weiteres Highlight im Bezirk entsteht parallel zur Triesterstraße. Bislang fehlte hier eine durchgängige, komfortable Verbindung vom Liesingbach bis zur Stadtgrenze nach Niederösterreich im Süden. Mit einer neuen Radverbindung wird dieser Mangel nun schrittweise behoben. Dadurch wird es auch Pendler*innen aus dem Süden leichter gemacht mit dem Rad nach Wien zu fahren. Konkret wird entlang der Badner Bahn 2025 ein bereits bestehender Verbindungsweg zu einem Geh- Und Radweg ausgebaut. Auf insgesamt 700 Metern werden anschließend in der Kinskygasse Radwege errichtet und Radfahren gegen die Einbahn bis zur Don-Bosco-Gasse ermöglicht. 2026 folgt die Aufwertung der Grawatschgasse zur fahrradfreundlichen Straße zwischen der Badner Bahn und der Erlaaer-Straße sowie die Verbindung der neuen Radroute mit dem den Liesingbach im Norden. Eine Fahrradfreundliche Straße in Don-Bosco-Gasse und Oldenburgergasse und eine neue Querung der Anton-Baumgartner-Straße stellt die Anbindung an den Liesingbachradweg im Bereich des Inzersdorf-1-Stegs sicher.

Neuer Zweirichtungsradweg in der Siebenhirtenstraße

Zwischen Liesingbach und den bestehenden Radwegen auf der Brunner Straße wird auf 750 Meter Länge in der Siebenhirtenstraße ein neuer, sicherer und bequemer, nordseitiger Zweirichtungsradweg gebaut. Dadurch wird ab 2026 eine bestehende Lücke geschlossen. Auch hier soll zusätzlich begrünt und neue Bäume werden gepflanzt werden.

Anbindung Alterlaa

Um die bestehende Radinfrastruktur in Alterlaa und im Bereich der Altmannsdorfer Straße besser an den Liesingbachradweg anzuschließen, wird ab 2025 Jahr die Auer-Welsbach-Straße von der Kirchfeldgasse bis zur Karl-Heinz-Gasse auf einer Länge von 420 Metern zu einer fahrradfreundlichen Straße umgestaltet. Auch an der Kreuzung Altmannsdorfer Straße und Anton-Baumgartner Straße wird eine Lücke geschlossen und drei neue Bäume gepflanzt.

Anbindung des Entwicklungsgebiets In der Wiesen Süd-Ost

Das neue Wohnprojekt „In der Wiesen Süd-Ost“ in der Meischlgasse wird ab 2026 durch einen knapp 500 Meter langen Zweirichtungsradweg von Carlbergergasse bis zur Altmannsdorfer Straße an das bestehende Radnetz im Westen angebunden. Zudem erhält die Meischlgasse nordseitig auch einen Gehsteig, der bislang fehlte. Somit werden auch die Bedingungen zum Zu-Fuß-Gehen deutlich verbessert.

Anbindung U6 Station Siebenhirten an den Radweg Petersbach

Der bestehende Radweg bei der U6 Station Siebenhirten wird ab 2026 verlängert und an den beliebten Radweg am Petersbach angebunden. Auf einer Strecke von 640 Metern entsteht entlang der der Basler Gasse über die Lemböckgasse, die Ketzergasse, die Schellenhofgasse und die Kellerberggasse eine sichere und bequeme Radroute zum Petersbach. In der Basler Gasse und der Ketzergasse werden dazu baulich getrennte Radwege errichtet. Die Schellenhofgasse wird zur Fahrradstraße und in der Lemböckgasse wird das Radfahren gegen die Einbahn ermöglicht. Dadurch entsteht ein Radanschluss in Richtung Perchtoldsdorf. Für Pendler*innen wird so eine zusätzliche Möglichkeit zum Bike & Ride mit der U6 geboten.

 

Projekte 2023 / 2024

Jahr Örtlichkeit Anlagenform
1. 2023/2024 Wohnparkstraße von Anton-Baumgartner-Straße bis Liesingbach Zweirichtungsradweg
2. 2023/2024 Liesingbach: Hochwassergasse (Nr. 4-32) Gemischter Geh- und Radweg
3. 2023/2024 Liesingbach: Unterquerung der Laxenburger Straße Unterführung
4. 2023/2024 Liesingbach: Unterquerung der Großmarktstraße Unterführung
5. 2023/2024 Gerbergasse Fahrradstraße
6. 2023/2024 Ketzergasse von Triester Straße bis Anton-Freunschlag-Gasse Zweirichtungsradweg
7. 2023/2024 Tuschlgasse-Brändströmgasse-Danilovatzgasse Fahrradstraße
8. 2023/2024 Liesingbach: Unterquerung der Triester Straße Geh- und Radweg
9. 2023/2024 Knoten Altmannsdorfer Straße / Anton‐Baumgartnerstraße Geh- und Radweg
10. 2023/2024 Walter-Jurmann-Gasse von Wiegelestraße bis Breitenfurter Straße Zweirichtungsradweg

(Bezirksnetz)

Umsetzung 2025
Jahr Örtlichkeit Anlagenform
1. 2025 Atzgersdorfer Platz von Riegermühle bis Schrallplatz Zweirichtungsradweg; RgE
2. 2025 Knotzenbachgasse von Breitenfurter Straße bis Canavesegasse Zweirichtungsradweg
3. 2025 Kinskygasse  von  Grawatschgasse bis Don-Bosco-Gasse Zweirichtungsradweg, RgE
4. 2025 Verbindungsweg Badner Bahn von Grawatschgasse bis Kinksygasse Fahrradfreundliche Straße
6. 2025 Liesinger Platz Zweirichtungsradweg
7. 2025 Lehmanngasse von Perchtolsdorfer Straße bis Lehmanngasse Nr. 11 Zweirichtungsradweg
8. 2025 Auer-Welsbach-Str. von Kirchfeldgasse bis Karl-Heinz Gasse Fahrradfreundliche Straße
Umsetzung 2026
Jahr Örtlichkeit Anlagenform
1. 2026 Lehmanngasse von Breitenfurter Straße bis Fabergasse Zweirichtungsradweg
2. 2026 Canavesegasse von Knotzenbachgasse bis Kreuzung Ziedlergasse #Endresstraße RgE
3. 2026 Meischlgasse von Carlbergergasse bis Altmannsdorfer Straße Zweirichtungsradweg
4. 2026 Fröhlichgasse von Gaulgasse bis Rudolf-Waisenhorn Gasse Geh- und Radweg
5. 2026 Kreuzungsplateau Fröhlichgasse #Rudolf-Waisenhorn Gasse Querung
6. 2026 Siebenhirtenstraße von Seybelgasse bis Brunner Straße Zweirichtungsradweg
7. 2026 Kreuzung Gutheil-Schoder-G. #Anton Baumgartner-Str. Knotenpunktgestaltung
8. 2026 Steinseeweg von Gutheil-Schoder-Gasse bis Steg/ Tuschl-Gasse Verbreiterung des Geh- und Radwegs
9. 2026 Anbindung Petersbach an U6 Siebenhirten (Kellerberg./Schellenhofg./Ketzerg. /Lemböckg./Basler Gasse) Radweg, Fahrradstraße, RgE
10. 2026 Grawatschgasse von Badner-Bahn bis Erlaaer Straße Fahrradfreundliche Straße
11. 2026 Don-Bosco-Gasse und Oldenburggasse von Kinskygasse bis Liesingbachradweg Fahrradfreundliche Straße; Querung
12. 2026 Goldhammergasse von Altmannsdorfer Straße bis Kinskygasse Fahrradfreundliche Straße
13. 2026 Liesingbach von Walter-Jurmann-Gasse bis Gregorygasse Lückenschluss Radweg

(Bezirksnetz)