Urban & Rural

ca. 2h 9m
34.6 km
U4 Stadtpark
U4 Stadtpark
Termin eintragen

Vom Park zum Wald und zurück. Die Tour beginnt im Stadtpark in der Wiener Innenstadt. Weiter geht es durch den 3. Bezirk und den Prater auf die Donauinsel. Bei der Steinspornbrücke übersetzt man die neue Donau zur Lobau. Richtung Seestadt und Breitenlee fährt man zum Norbert Scheed-Wald. Hier kann gerastet werden. Zurück geht es über den Hirschstettner Teich Richtung Alte Donau. Über
die Reichsbrücke radelt man zurück ins Zentrum.

Mit der gratis Fahrrad-App für Wien können Sie sich auf der Tour navigieren lassen und auch gleich das Navi-Paket für ganz Wien herunterladen.

Zusätzlich hier die GPX- und KML-Datei runterladen.

Karte

Stadtpark bis Donauinsel

Die Tour startet bei der Station U4 Stadtpark. Von hier aus geht es Richtung Norden entlang des Parks und weiter am Wien Kanal bis zur Abzweigung Marxergasse. Richtung Osten kommt man durch die Rotundenbrücke über den Donaukanal bis zur Jesuitenwiese. Hier kann man entweder die Rotundenallee bis hin zur Praterhauptallee oder der Route nach durch den Park fahren – bei zweiter Variante ist das Rad allerdings kurz zu schieben. Nach einem Abstecher auf die Praterhauptallee führt der Weg weiter über die Praterbrücke auf die Donauinsel.

Donauinsel bis Mühlwasser

Ein Stückchen geht es nun Richtung Süden entlang der Donauinsel. Über die Steinspornbrücke führt der Weg in die Lobau. Hier ist ein kurzer Ausflug ins Nationalparkhaus möglich. Weiter geht es anschließend über den Biberhaufenweg und den Reiherweg zum Oberen Mühlwasser.

Mühlwasser bis Aspern Nord

Nachdem man etwa 800 m dem Oberen Mühlwasser Richtung Osten folgt, geht es über die Mayrederbrücke entlang der Lobaugasse/Lohwaggasse/Johann-Kutschera-Gasse bis zur S-Bahn- und U2-Station Aspern Nord. Hier tut sich ein wunderbarer Blick auf die Seestadt auf.

Aspern Nord bis Norbert -Scheed-Wald

Von der Station Aspern Nord Richtung Norden kommt man in der Stadtteil Breitenlee. Hier führt der Weg weiter Richtung Norden durch den Norbert-Scheed-Wald auf die Thujagasse. Dies ist der nördlichste Punkt der Tour und hier wird nochmal ein Blick in die flachen Weiten des Nordens mit seinen Feldern und Windrädern geboten.

Norbert -Scheed-Wald bis Hirschstettner Teich

Nach einem tiefen Atemzug frischer Landluft geht’s gen Süden über die Ziegelhofstrasse zum Hirschstettner Teich. Eine kurze Abkühlung gefällig? Dann schnell in die Badehose und hinein ins kühle Nass.

Hirschstettner Teich bis Untere Alte Donau

Und schon fahren wir weiter über die Spargelfeldstraße in den Süden. Nun heißt es weiter Richtung Westen, um unter der Südosttangente hindurch zum Stadelauer Ohr zu gelangen. Über Polgarstrasse und Lange Allee führt uns der Weg nun Richtung Untere Alte Donau.

Untere Alte Donau bis Uno City

Richtung Norden geht die Fahrt nun bis zur Kagraner Brücke. Diese führt über die Alte Donau auf die Wagramerstrasse. Ein kurzer Abstecher zur Uno City wäre hier möglich.

Uno City bis Praterstern

Die Wagramerstraße leitet uns auf direktem Weg direkt zur Reichsbrücke auf der gemütlich die Donau überquert werden kann. Nach einem Blick auf den imposanten Mexikoplatz radeln wir über die Lassallestrasse zum Praterstern.

Praterstern bis Stadtpark

Auf der Praterstrasse wird Richtung Donaukanal weitergefahren und über die Aspernbrücke kommt man zur Urania. Die letzte Etappe führt über den Stubenring und den Parkring hin zum südlichen Ende des Stadtparks.

© Sarah Vierthaler