Ein junges Mädchen übt an einem sonnigen Tag das Fahrradfahren.

Radfahrprüfung

Mit der Radfahrprüfung erwerben Kinder wichtige Kompetenzen für den Straßenverkehr. Nach bestandener Prüfung erhalten Kinder den Fahrradausweis. Damit dürfen sie alleine mit dem Fahrrad unterwegs sein.

Die Radfahrprüfung ist freiwillig und besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Wenn beide Prüfungsteile positiv sind, wird dem Kind nach Erreichung des 10. Geburtstages der Fahrradausweis überreicht. Die Ablegung der Prüfung ist jeweils in jenem Halbjahr möglich, in dem der zehnte Geburtstag liegt.

Ohne Fahrradausweis müssen Kinder bis zum zwölften Lebensjahr im Straßenverkehr von einer mindestens 16-jährigen Aufsichtsperson begleitet werden.

Üben für die Radfahrprüfung

Im Verkehrsgarten der Polizei können Kinder auf dem Übungsplatz trainieren. Jeden Dienstag um 10:00 Uhr finden Prüfungen statt, eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Verkehrsgärten gibt es auf der Praterhauptallee (1020) und in der Tetmajergasse (1210).

Öffnungszeiten:
Mo-Fr. 9:00 – 12:00 und 13:30 – 15:00 Uhr
(letzte Ferienwoche ist geschlossen)
Kontakt und Informationen: Info der Stadt Wien

Wer sein Verkehrswissen vor der Fahrradprüfung testen möchte, kann dies hier tun: Fit für die Prüfung
Oder mit Rita und Ronny für die theoretische Prüfung üben: Rita und Ronny
Auch auf der Seite des Österreichischen Jugendrotkreuz gibt es alles Wissenswerte zum Radfahren und einen online Test zum Üben für die Prüfung: www.radfahrprüfung.at

Die Unterlagen zur freiwilligen Radfahrprüfung sind kostenlos beim Jugendrotkreuz Wien oder bei der Polizei (direkt bei den Übungsplätzen in den Verkehrsgärten) erhältlich.

Infos zur Radfahrprüfung gibt es bei folgenden Stellen: