Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Aktuelles

Maßnahmen für mehr Radverkehr während der U4-Sperre wirken

Die Linie U4 ist seit Anfang Mai im Wiental teilweise gesperrt. Die Mobilitätsagentur errichtete im Mai und Juni zusätzliche Radabstellanlagen bei der Station Hietzing und bot dort Service für die Bevölkerung angeboten. Ende Juni wurden die Maßnahmen bei der U-Bahn Station Schönbrunn fortgesetzt. Mit großem Erfolg.

Bauarbeiten am neuen Radweg beim Schottentor in vollem Gange

Die Bauarbeiten auf der Ring-Außenseite beim Schottentor sind in seit Anfang August in vollem Gange. Damit wird die letzte Lücke des Ringradweges bald geschlossen sein und der Ring innen und außen durchgehend mit dem Rad befahrbar sein. Hier ein kurzer Lokalaugenschein vom 18. August 2016: Hier mehr zu den Plänen

Arndtstraße in beide Richtungen befahrbar

Es gibt wieder eine neue Radverbindung. Die Arndtstraße im 12. Bezirk ist jetzt durchgängig in beide Richtungen befahrbar. Damit entsteht eine attraktive Verbindung von der Nevillebrücke bis zum Meidlinger Platzl. (Mit Klick aufs Bild direkt zum Routenplaner)

Juli: Radverkehr am Opernring +13,1%

Im Juli 2016 ist der Radverkehr am Wiener Opernring gestiegen. Durschnittlich wurden an Werktagen 7.321 RadfahrerInnen pro Tag gezählt.

Neubau Radweg Getreidemarkt

Seit 2. August ist der Radweg am Getreidemarkt befahrbar. Zwischen Lehargasse und Naschmarkt gab es eine Lücke im Radwegenetz. Diese wurde jetzt geschlossen. Die Arbeiten am Getreidemarkt starten am 12. Juli 2016.

Lückenschluss am Schottentor

Am Schottentor wurde am 2. August mit den Bauarbeiten begonnen. Der Radweg „Ring-Rund“ ist der meistbefahrene Radweg Wiens. Nun wird die letzte Lücke des Radweges Schottentor geschlossen. Der Radweg wird von der Universität außen rund um das Jonas Reindl als Zweirichtungsradweg geführt. Danach erfolgt über die Schottengasse die Verbindung in die Nebenfahrbahn des Schottenrings und […]

Mehr Radfahrende im ersten Halbjahr 2016 unterwegs

Der Radverkehr an den Zählstellen ist im ersten Halbjahr 2016 um mehr als fünf Prozent gestiegen Die Wienerinnen und Wiener nutzen auch im Jahr 2016 vermehrt das Fahrrad für ihre täglichen Wege. Die Zahl der Radfahrenden, die an den automatischen Dauerzählstellen erfasst worden sind, ist im ersten Halbjahr 2016 gestiegen. Insgesamt 3.210.483 Radlerinnen und Radler […]

Radfahren während der U4-Sperre. Info- und Servicestand ab 27. Juni bei Schönbrunn

Die Sanierungsarbeiten der U-Bahn-Linie U4 gehen in die nächste Phase. Ab 2. Juli wird die Baustelle verlängert und Schönbrunn bis zum 4. September die vorläufige Endstation. Die Mobilitätsagentur lädt die Wienerinnen und Wiener ein, die U4-Sperre zu nutzen und aufs Rad umzusteigen.

Mehr Sicherheit: Geh- und Radweg beim Esperantopark werden umgebaut

Der Geh- und Radweg beim Esperantopark (Operngasse, Rechte Wienzeile) im 1. Bezirk werden entflechtet. Zukünftig stehen sowohl Fußgängerinnen als auch Radfahrerinnen eigene Spuren zur Verfügung. Der bestehende Radweg wird versetzt, ein neuer Gehsteig errichtet. Das Linksabbiegen aus der Operngasse auf den Karlsplatz ist künftig für Autofahrende nicht mehr möglich. Geplantes Bauende: 20. Mai 2016