Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.
18.
Mai
2019

Vom Parkplatz zum Lebensraum: Eine Vorstellungsrunde.

10.00 - 12.00
Franz-Josefs-Kai 2, vor dem Restaurant Motto am Fluss, oben auf der Ebene der Lände, 1010 Wien

Die Ausfahrt “Vom Parkplatz zum Lebensraum” ist ein Workshop und gleichzeitig eine Fahrradtour. Wir sehen uns Orte an, die in Wien Beispiele für die Besetzung des öffentlichen Raumes durch das Auto sind: Parkplätze.

Das aktuelle dominante Lebensmodell basiert auf der unverhältnismäßigen Nutzung des Autos als Fortbewegungsmittel. Auch wenn in geringerem Maße als andere Städte, ist Wien davon nicht ausgenommen.

Bei “Vom Parkplatz zum Lebensraum” gelangen die TeilnehmerInnen zu hoch qualitativen (halb-)öffentlichen Räumen in Wien, die jedoch exklusiv als Parkplätze verwendet werden. Gemeinsam wollen wir uns vorstellen, wie diese Räume anders genutzt werden könnten und sammeln diese Ideen in einer Dokumentation.

Die Tour wird etwa zwei Stunden dauern und 11 Kilometer lang sein. Die zu besuchenden Orte liegen Herzen Wiens, dem 1. Bezirk entlang der Ringstraße, den Innenbezirken 9 und 8 sowie im 18. Bezirk. Zum Abschluss kehren wir in der Zollergasse ein, wo verschiedene Möglichkeiten demonstriert werden, wie Straßenräume anders als für einen Parkplatz genutzt werden können.

Die TeilnehmerInnen der Tour sind selbstverantwortlich unterwegs und halten auf ihre eigene Verantwortung die Straßenverkehrsordnung ein.

Die Tour steht allen Interessierten offen, um das Thema sowohl mit FachexpertInnen als auch mit BürgerInnen zu diskutieren und gemeinsam neue Visionen für die öffentlichen Räume Wiens zu entwickeln.

Wir beenden die Ausfahrt bei der #kommraus Aktion in der Zollergasse.