Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Premiere für Lastenrad-Verleih in der Seestadt Aspern

Künftig können die SeestädterInnen Lastenräder ausborgen, um ihre Einkäufe und Transporte zu erledigen. Das Angebot im neuen Wiener Stadtteil ist weltweit einzigartig. Ein Gastbeitrag von Lukas Lang.

Sollte der Einkauf einmal umfangreicher ausfallen, können Menschen in der Seestadt Aspern diese mit den E-Lastenräder „Hoppetosse“, „Santa Maria“, „Bounty“ und „Seacloud“ bequem und einfach nach Hause transportieren. Die Holzboxen der Lastenräder bieten ausreichend Platz. Auch Kinder können im Lastenrad sicher mitfahren. Das Radverleihsystem in der Seestadt Aspern wurde Anfang Oktober um E-Lastenräder erweitert.

Das Fahrradverleihsystem SeestadtFLOTTE kommt auch bei den BewohnerInnen gut an, die vier Lastenräder sind gut gebucht.

20151002140158_Stephan_Doleschal

Internationales Medienecho

Das Interesse am Lastenrad zum Ausborgen ist groß, es gibt bereits Anfragen aus aller Welt – von Dänemark bis Oregon – und viel positives Echo, wie z. B. von der European Cycle Logistics Federation bis zu Fahrrad-Guru Mikael Colville-Anderson, der über das Projekt getwittert hat.
20151002141658_Stephan_Doleschal-2

Radverleihsystem SeestadtFLOTTE

Das Fahrradverleihsystem in und aus der Seestadt und wird vom Mobilitätsfonds gefördert. Beim automatischen Verleihsystem stehen in sieben Verleihstationen 25 E-Bikes, vier E-Lastenräder sowie 15 8-Gang-Räder zur Verfügung. Für die Benutzung der Leihräder sind eine persönliche Registrierung und eine SeestadtCard erforderlich. Die Nutzung ist bis Jahresende 2015 kostenlos. Das Angebot gilt nicht nur für Bewohnerinnen und Bewohner sondern auch für Besucherinnen und Besucher des neuen Stadtteils.

Nähere Informationen finden Sie unter www.aspern-seestadt.at/lastenrad

12 Kommentare

Redaktion ichtragenatur sagte am 28.10.2015, 16:41:
Schöner Bericht und gute Entwicklung. Beste Grüße nach Österreich http://www.ichtragenatur.de/
Antworten
Stephan Bösch-Plepelits sagte am 30.10.2015, 10:21:
Der Link am Ende des Textes zu den näheren Informationen ist leider kaputt (relativer Link, da fehlt das http: davor).
Antworten
Kathrin Ivancsits sagte am 30.10.2015, 10:43:
Danke für den Hinweis. Der Link führt nun ans Ziel. Liebe Grüße
Antworten
Kim (@kim_harding) sagte am 30.10.2015, 10:57:
I have been wanting to do something like this for years, great to see someone actually doing it :-)
Antworten
Faye Prady sagte am 30.10.2015, 17:49:
In Wien hat www.upperbike.com auch einige Fahrräder im Angebot.
Antworten
Manuela sagte am 13.11.2015, 15:10:
Gute Sache, habe ich gerne gesehen und werde bei Bedarf darauf zurück greifen! Cool das manche Dinge anscheinend funktionieren in Wien. Ausnahmen bestätigen die Regel...
Antworten
chris sagte am 14.11.2015, 10:55:
einzigartig in wien - und in bern: http://www.bikeletter.at/bikeLetter/772.shtml
Antworten
chris sagte am 14.11.2015, 11:00:
einzigartig in wien - und in bern, und in hannover... http://www.hannover.de/Service/Mobil-in-Hannover/PedsBlitz-Hannover
Antworten
Lukas Lang sagte am 14.11.2015, 12:13:
Hallo Chris, danke für dein Interesse an unserem Lastenradverleih. Tolle Projekte, wie die beiden von dir genannten gibt es viele, es ist dort nur notwendig die Räder bei einem "Host" abzuholen. Was am Verleihsystem in der Seestadt einzigartig ist: die Lastenräder können 24/7 an einem Terminal mit einer Kundenkarte entnommen werden. Uns ist zumindest kein derartig anderes realisiertes Projekt bekannt. Falls du eines kennst, wir sind an einem Austausch interessiert, um voneinander zu lernen. Lukas
Antworten
chris sagte am 16.11.2015, 12:34:
hallo lukas, ein lastenräder-verleih ist eine gute idee und wird an verschiedenen orten mit unterschiedlichen loesungen umgesetzt. was mich am seestaedter bzw. an deinem p.r.-text stört, ist die schwer erträgliche lobhudelei: "weltweit einzigartig", "grosses internationales medienecho", "das ideale lastenrad fuer alle", "anfragen aus aller welt", brrr... glaubwürdige texte sehen - wenigstens für mich - anders aus. ob und wie sich das system mit 1 terminal/4 cargos + seestadtcard weiter entwickelt, wird man sehen. andere systeme wie das "host"-system sind nicht so schlecht, aber auch noch zu verbessern. - c.s.
richard sagte am 24.01.2017, 12:52:
Sind die Lastenräder auch mit Gurten für Kleinkinder (2 Jahre alt) ausgestattet? Ist eine Reservierung vorab möglich, oder muss man auf Gutglück probieren, eines zu ergattern?
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.