Rita Huber auf einem grünen Transportfahrrad. Foto: ritabringts.at

Rita Huber – Das Lastenrad war die logische Konsequenz

Rita Huber hat sich in den letzten Jahren ein Leben rund um das Fahrrad aufgebaut. Sowohl privat als auch beruflich spielt das Fahrrad eine wichtige Rolle im Leben der gebürtigen Salzburgerin. Vor mittlerweile drei Jahren hat sie ihren vegetarischen und ökologischen Lieferservices „Rita bringt’s“ gegründet und sich dazu entschieden bei der Auslieferung auf das Lastenrad zu setzen.

„Ich beschloss meine Leidenschaft zum Beruf zu machen und den Leuten gesunde, biologische und vegetarisches Essen direkt in die Mittagspause zu liefern. Das Cargobike für den Transport zu verwenden war die logische Konsequenz, um dabei nachhaltig und glaubhaft zu sein!“

Rita Huber auf einem grünem Transportfahrrad. Foto: ritabringts.at

Rita Hubers Unternehmen entwickelt sich erfolgreich. 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kochen und liefern täglich Essen aus oder bewirten Gäste bei diversen Festen und Feiern. Neben Lieferservice und Catering betreibt Rita Huber seit kurzem auch ein eigens Lokal. Das Transportfahrrad ist dabei nicht mehr wegzudenken. Für die vielen Lieferungen in der Stadt bietet es die idealen Voraussetzungen.

„Mit dem Lastenrad können wir in der Stadt bis vor die Bürotür fahren und den Leuten ihr frisches Essen persönlich überreichen. Schnell und ökologisch!“

Rita liebt es mit ihrem Transportfahrrad unterwegs zu sein: Sie fährt damit nicht nur in die Arbeit sondern radelt von Termin zu Termin oder zum Einkaufen am Gemüsemarkt.

Die Transportfahrradflotte von Rita bringts. Foto: ritabringts.at

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.