Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Erste Tweed Ride Ausfahrt im RadJahr 2013

Die Touristen am Wiener Heldenplatz staunten nicht schlecht, als sie gestern Nachmittag der rund 80 Radlerinnen und Radler in schicken Kleidern, Petticoats, tollen Hüten und Kappen, Knickerbockers und wollener Anzüge gewahr wurden.

Der Tweed Ride Vienna traf sich zu seiner ersten Ausfahrt im RadJahr 2013 und nicht nur die Tweederinnen und Tweeder zeigten sich von ihrer besten Seite, sondern auch das Wetter spielte mit.

Unter dem Beifall der Touristen, großem Medieninteresse und Swing-Musik aus Erwins Musikrudi (einer fahrradmobilen Musikanlage) setzte sich die stylische Radgruppe Richtung Michaelerplatz in Bewegung.

Über die Habsburgasse und den Petersplatz ging es radflanierend Richtung Donaukanal. Auf der Kaiserwiese im Wiener Prater wartete schon das Teefahrrad von Cyclecraft.

Mit besten Tee vom Sonnentorladen auf der Landstraßer Hauptstraße, selbstgemachten Cupcakes und Gurken-Sandwiches sowie hervorragenden Cocktails von Rob the Hat ließ sich diese Teepause wahrlich genießen.

Über den dritten Bezirk, Schwarzenberg- und Karlsplatz ging es dann Richtung Altes AKH. Nach insgesamt 20 Kilometern gemütlichen Radelns in bester Stimmung hatten sich alle den Aufenthalt in einem der Biergärten verdient.

Für alle die Lust bekommen haben: Der nächste Tweed Ride findet im Rahmen des Radpicknicks am 09. Juni statt und startet vor dem Wiener FahrRADhaus gegenüber des Rathauses.

310724_348898501879459_1487037775_n

(c) Erwin Preuner

Wie viel Spaß gemeinsames, stilvolles Radeln macht, zeigt übrigens auch die Vielzahl der tollen Outfits und der Teilnehmenden: Jüngste Radlerin war eine Vierjährige mit ihrem Laufrad, älteste Radlerin eine 68jährige Pensionistin, die jeden Tag mit dem Rad in Wien unterwegs ist.

Tally ho!

Vielen Dank Erwin Preuner für die tollen Bilder!

2 Kommentare

Tadej Brezina sagte am 23.04.2013, 07:33:
Die WLB-Uniform ist sensationell!!! :-)
Antworten
TomTurbo sagte am 23.04.2013, 11:46:
Danke ;-) Inklusive des originalen Dienstrades war ich als Remineszenz an unsere alten Bahnhofsvorstände unterwegs. Bei nächsten mal ist die k+k Uniform in Verwendung!
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.