Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Größte Bike&Ride-Anlage Wiens am Westbahnhof eröffnet

Am Westbahnhof wurde eine „Fahrradgarage“ für 480 Fahrräder eröffnet.

Der Westbahnhof zählt zu den wichtigsten Verkehrsknotenpunkten Wiens. Bisher gab es beim Westbahnhof 230 Abstellplätze. Mit der Erweiterung stehen nun 710 Radabstellplätze und damit mehr als dreimal so viele wie zuvor zur Verfügung. Die Räder können dort überdacht abgestellt werden. Errichtet wurde eine Doppelstock-Fahrradanlage. Die Anlage liegt am Radweg Felberstraße und ist gut mit dem Fahrrad erreichbar.

Foto: Christian Fürthner

Thomas Simandl (ÖBB), Christoph Chorherr (Gemeinderat), Martin Blum (Radverkehrsbeauftragter) Foto: Christian Fürthner

 

Radständer wurden sorgfältig getestet

Bevor die Entscheidung für ein Modell der Doppelstock-Radabstellanlage getroffen wurde, sind drei Systeme einem Test unterzogen worden. Fachleute und eine Gruppe von 15 Testpersonen haben die drei Musterabstellanlagen ausprobiert und ausgiebig getestet. Die nun errichtete Anlage ging als beste Variante aus diesem Test hervor.

Foto: Christian Fürthner

Foto: Christian Fürthner

Rad und Öffis kombinieren

Die neue Anlage am Westbahnhof stellt eine deutliche Verbesserung am stark frequentierten Westbahnhof dar. In den Sommermonaten kam es hin und wieder zu Engpässen bei freien Radabstellanlangen.

Die Bike & Ride- Anlage ist ein nächster wichtiger Schritt, um verschiedene Verkehrsmittel leicht miteinander zu kombinieren.

5 Kommentare

TomTurbo sagte am 02.04.2014, 14:17:
Super Sache! Sind eigentlich auch absperrbare Bike-Boxen vorgesehen?
Antworten
Vincent Luger sagte am 03.04.2014, 02:05:
Wir von der ÖH PH-Wien begrüßen sehr den neuen Radständer am Westbahnhof! Viele Studierende der PH Wien kommen täglich am Westbahnhof an und freuen sich über die neue überdachte Abstellmöglichkeit! Vincent Luger Vorsitzender ÖH PH Wien
Antworten
Hans Doppel sagte am 16.04.2014, 09:59:
Sie liegt leider etwas abseitig... am A... der Radlwelt!?
Antworten
gidolf sagte am 22.08.2014, 08:58:
Sie ist direkt neben den Bahnsteigen, wie auch auf dem Bild zu erkennen - also noch besser positioniert als das Parkhaus. Wo, glauben Sie, sollte eine bike&ride-Anlage auf einem Bahnhof denn sein?
Antworten
Kwyjibo sagte am 23.09.2015, 12:55:
Für Leute die sich auskennen sind sie optimal positioniert, direkt am Radweg und neben den Gleisen. Für Leute die sich am West6bahnhof nicht gut auskennen sind sie aber vielleicht nicht so leicht zu finden, weil die werden eher beim Vordereingang nachschauen. Wenn man aber das Rad mit in den Zug nimmt, ist der aktuelle Standport auf Gleisebene besser als einer am Vorplatz, weil man das Rad am Vorplatz über Aufzug, Stiege oder Rolltreppe einen Stock hinauf bringen müsste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.