Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Gute Beleuchtung am Fahrrad erhöht die Verkehrssicherheit

Fahrrad Wien startet die Aktion „Licht macht sichtbar“ bei der unter anderem gratis Reflektoren nachgerüstet werden.

licht am fahrrad 1., universitaetsring 2Mit dem Beginn der Winterzeit wird es schlagartig um eine Stunde früher dunkel. Viele, die mit dem Rad aus dem Büro nach Hause fahren wollen, fahren dann bereits bei Dunkelheit. Aus diesem Grund startet die Mobilitätsagentur die Aktion „Licht macht sichtbar“. An frequentierten Radwegen werden beim Servicestand fehlende Reflektoren nachgerüstet, das Rad kurz durchgecheckt und es gibt einen Rabatt-Gutschein für den Kauf von Fahrradbeleuchtung und Kotschützern.

Rücksichtsvolle Fahrweise aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer ist gerade im Herbst und Winter besonders wichtig.

20 Prozent Rabatt beim Kauf von Fahrradbeleuchtung bei teilnehmenden Radgeschäften

Im Rahmen der Aktion „Licht macht sichtbar“ in Kooperation mit der Wiener Polizei bekommen Radfahrende, deren Fahrrad StVO-konform ausgestattet ist, Mannerschnitten als kleine Aufmerksamkeit. In der Zeit von 27. Oktober bis 7. November 2014 gibt es die Möglichkeit, einen Rabattgutschein bei unserem Servicestand zu bekommen. Mit diesem können Fahrradbeleuchtung und Kotschützer bis zu einem Wert von 100 Euro um 20 Prozent billiger eingekauft werden. Der Gutschein* kann bei folgenden Radgeschäften eingelöst werden:

  • Yoom Flagship Store, 1010 Wien, Franz-Josefs-Kai 37
  • Trek Bicycle Vienna, 1010 Wien, Hegelgasse 19
  • Radmechaniker.at, 1020 Wien, Gredlerstraße 2
  • Das Taschenfahrrad, 1020 Wien, Leopoldsgasse 28
  • e-zweirad.at, 1020 Wien, Vereinsgasse 9/4
  • ARGUS Shop, 1040 Wien, Frankenberggasse 11
  • Stadtradler, 1040 Wien, Karlsgasse 16
  • Heavy Pedals, 1040 Wien, Mittersteig 11
  • Radlager Colosseo, 1040 Wien, Operngasse 28
  • Bicycle Company, 1060 Wien, Getreidemarkt 1
  • Radsport Niesner, 1060 Wien, Schmalzhofgasse 10
  • Citybiker.at, 1070 Wien, Lerchenfelderstraße 13
  • Bikesplus, 1140 Wien, Johnstraße 5
  • Das Faltrad, 1160 Wien, Ottakringer Straße 71
  • Fahrradeck, 1170 Wien, Gräffergasse 1
  • Fahrradhaus Pulz, 1170 Wien, Jörgerstraße 31
  • Nora Pure Sports, 1170 Wien, Hernalser Gürtel 33
  • Fahrraddiscounter.at, 1170 Wien, Wichtelgasse 80
  • BikeStore Wien 19, 1190 Wien, Nußdorfer Platz 6
  • BikeStore Servicecenter Wien; 1220 Wien, Erzherzog-Karl Straße 14
  • 2rad-shop GERHARDT, 1220 Wien, Langobardenstraße 19
  • DR Bike, 1220 Wien, Wagramerstraße 115
  • BikeStore WienSüd, 1230 Wien, Perfektastraße 45
  • Bernhard Kohl Sporthandel 1230 Wien, Triester Straße 282-284
  • BikeStore WienNord 2103 Langenzersdorf, Weisses Kreuzstraße 3/3

*Aktionszeitraum: 27.Oktober – 30.November 2014. Gilt auf ausgewählte Ware, solange Vorrat reicht. Einkaufshöhe ist mit 100 Euro begrenzt. Barablöse ist nicht möglich. Pro Einkauf nur ein Gutschein einlösbar.

Rücksichtnahme vor allem im Herbst und Winter

Gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr ist wichtig, besonders im Herbst und Winter, wo die Sicht schlecht und die Fahrbahn oft rutschig sein kann. Im Herbst und Winter können durch schlechte Sicht und Laub auf der Fahrbahn die Anhaltewege länger sein. Rücksichtsvoll und defensiv unterwegs zu sein ist wichtig.

Ausstattung_licht

Richtig ausgestattetes Fahrrad

Die Straßenverkehrsordnung hat klare Vorschriften, was die Beleuchtung und die weitere Ausstattung eines Fahrrads betrifft. Diese Ausrüstung ist vorgeschrieben:

  • Weißer, nach vorne wirkender Rückstrahler oder Rückstrahlmaterialien, mit einer Lichteintrittsfläche von mindestens 20 cm2. Die Rückstrahler dürfen mit dem Scheinwerfer verbunden sein.
  • Roter, nach hinten wirkender Rückstrahler oder Rückstrahlmaterialien, mit einer Lichteintrittsfläche von mindestens 20 cm2. Die Rückstrahler dürfen mit dem Scheinwerfer verbunden sein.
  • Gelbe Rückstrahler an den Pedalen
  • Reifen, deren Seitenwände ringförmig zusammenhängend weiß oder gelb rückstrahlend sind. Auch Katzenaugen und Speichensticks in ausreichender Anzahl sind erlaubt.
  • Hellleuchtender weißer oder hellgelber Scheinwerfer. Der Scheinwerfer muss mit dem Fahrrad fest verbundenen sein und darf nicht blinken
  • Rotes Rücklicht, das darf blinken.
  • Zwei voneinander unabhängig wirkende Bremsen.
  • Fahrradklingel oder Hupe.

 

Die Termine der Aktion „Licht macht sichtbar“

Die Aktion „Licht macht sichtbar“ beginnt am 27. Oktober 2014. Das Fahrrad Wien-Zelt steht jeweils von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr an folgenden Standorten:

  • 1., Burgring, vor dem Burgtor, 27.10.2014
  • 4., Hauptbahnhof, neben der Citybike-Station, 28.10.2014
  • 7., Mariahilfer Straße/Museumsquartier, 29.10.2014
  • 21., Franz-Jonas-Platz, 30.10.2014
  • 15., Westbahnhof/Europaplatz, 31.10.2014
  • 4., Karlsplatz, bei Karlskirche Richtung Argentinierstraße, 3.11.2014
  • 2., Praterstern, vor dem Gasthaus Hansy, 4.11.2014
  • 7., Urban-Loritz-Platz, 5.11.2014
  • 9., Sigmund-Freud-Park, 6.11.2014
  • 3., Wien Mitte, Landstraßer Hauptstraße, 7.11.2014

7 Kommentare

Kurt Enenkel sagte am 24.10.2014, 19:35:
Nabendynamo + LED - Lampen vorn und hinten, z.B. von www.bumm.de, und man ist seiner Sorgen ledig. Was hab ich mit allen möglichen Dynamoarten herumgeschissen, bevor ich mir anno 2005 einen Nabendynamo einbauen hab lassen ! Seitdem keine Zores und Licht bei jeder Witterung.
Antworten
Johanna sagte am 27.10.2014, 19:59:
Seit wann ist denn der Westbahnhof im 5.? Sonst, super Aktion!
Antworten
Christian Rupp sagte am 28.10.2014, 10:20:
Danke, schon korrigiert.
Antworten
Martin Rotter sagte am 30.10.2014, 13:53:
"Die Straßenverkehrsordnung hat klare Vorschriften..." Leider fehlt - wie so oft - die Anmerkung, dass Vorder- und Rücklicht nur bei Dunkelheit (bzw. schlechter Sicht) vorgeschrieben sind. Und sie müssen tagsüber auch nicht mitgeführt werden. Das sollte die Radagentur eigentlich wissen!
Antworten
Alfred Krejza sagte am 08.12.2014, 17:49:
Ich habe beobachtet, dass Radfahrer mit Nabendynamo fast immer auch am Tag mit Licht fahren. Ich habe ein Radfahrerpärchen darauf aufmerksam gemacht und bekam die erstaunliche Antwort: "Ach so, das kann man auch ausschalten. Ja wo ist denn da ein Schalter." Soviel zu Licht am Tag bei Radfahrern.
Antworten
Stefan Bauer sagte am 06.11.2014, 21:04:
Also so eine tolle Sache. Ihr macht wirklich ganz tolle Arbeit. Meine Liebe zum Fahrradfahren habe ich eigentlich in NYC und Toronto bekommen. Bin aber aus Wien und habe gar nicht so bewusst gemerkt wie sehr sich hier etwas getan hat die letzten Jahre. Viele dieser Aktionen sind hervorragend geeignet Menschen zu motivieren das Rad zu benutzen und Aufmerksamkeit und auch eien Beziehung zum eigenen Fahrrad aufzubauen, klingt vielleicht komisch, aber ich wuerde dies als psychologisch exzellenten Schachzug der Stadt Wien werten, und bin wirklich positiv ueberrascht, das in unserer Stadt es doch langsam aber sicher Dinge gibt die neu gedacht werden und das macht mich auch ein bischen stolz :-) Besonders toll ist, dass Reflektoren die im Handel oft sauteuer sind hier einfach unter die Radler gebracht werden...Super wuerde ich auch finden, wenn man im Rahmen dieser Aktion auch billig einen Radhelm erstehen koennte...vielleicht eine Idee wert?!
Antworten
Sagi Chnicht sagte am 07.11.2014, 14:59:
Pedalrückstrahler, leider falsch! Zitat Fahrradverordnung: mit gelben Rückstrahlern an den Pedalen; diese können durch gleichwertige Einrichtungen ersetzt werden
Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.