Wohin nur mit all den Einkäufen? Kräuterkissen für die Oma, Espressomaschine für Papa, die Einkäufe fürs Weihnachtsessen … und sogar ein Christbaum findet im Grätzlrad Platz. Rund um die Weihnachtszeit hat man jede Menge zu transportieren. Mit einem Grätzlrad geht das praktisch und kostenlos.

Eine besonders praktische und dabei umweltfreundliche Methode in der Stadt Dinge von A nach B zu bringen ist mit einem Transportfahrrad. Die Wienerinnen und Wiener können von den Vorteilen eines Tranportfahrrads profitieren, ohne gleich eines kaufen zu müssen: Grätzlräder stehen kostenlos zum Ausleihen zur Verfügung.

Auf der Website www.graetzlrad.wien findet man alle elf Grätzlräder und Standortinformationen. Die Grätzlräder können über die Website www.graetzlrad.wien einfach und bequem online reserviert werden.

Grätzlräder sind eine Initiative der Stadt Wien.
Die Transportfahrräder sind im Besitz von Unternehmen, Lokalen und Geschäften und werden von diesen an die Wienerinnen und Wiener verliehen. Im Rahmen der Transportfahrrad-Förderung der Stadt Wien wurden die Fahrzeuge für die Grätzlrad-BetreiberInnen teilfinanziert. Im Gegenzug dazu stellen diese die Transportfahrräder für zwei Jahre zum Verleih zur Verfügung. Die Nachfrage sich aktiv am Programm zu beteiligen war hoch. Die zehn Grätzlrad-BetreiberInnen wurden aus über 80 Bewerbungen ausgewählt.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.