Warum gerade jetzt ein guter Zeitpunkt für ein Fahrrad-Service ist

Ihr kennt das: Sobald die Temperaturen wärmer und die Tage wieder länger werden, steigt auch die Lust aufs Fahrrad fahren. Viele holen dann ihre Räder wieder aus dem Winterschlaf und fahren damit zur Schule, Uni oder in die Arbeit. Da das Leben auf zwei Rädern aber nur dann Freude macht und sicher ist, wenn der fahrbare Untersatz auch problemlos rollt, bremst und schaltet, empfiehlt sich für viele nach dem Winter ein Radservice, bei dem Bremsen, Schaltung, und Reifen wieder auf Vordermann gebracht werden.

Da ab Mitte März gleich mehrere tausend Radlerinnen und Radler in Wien auf einmal diese Idee haben (werden), kommt es oft zu längeren Wartezeiten und die Freude am frischem Wind in den Haaren muss erstmal warten. Manche lassen es dann auch gleich sein und sind entweder das restliche Jahr mit defekter Schaltung bzw. Bremse unterwegs oder stellen ihr Fahrrad wieder zurück in den Keller, wo es die restliche Saison verstaubt.

Um das zu vermeiden, empfehlen wir euch schon jetzt an ein Frühlings-Service für euer Fahrrad zu denken. Ihr könnt also schon mal einen Termin vereinbaren oder das Fahrrad gleich zu einem Händler eures Vertrauens bringen. Solltet ihr noch keinen haben – wir haben die meisten RadhändlerInnen Wiens in unserem Routenplaner oder in unserer Radkarte für euch eingezeichnet. Fragt ruhig auch eure FreundInnen und Bekannten, welchen Shop sie euch in eurer Umgebung empfehlen können.

Beim Service solltet ihr darauf achten, dass ihr mit dem Händler klar ausmacht, was ihr an eurem Rad reparieren und servicieren lassen wollt. Vereinbart dazu einfach einen Maximalpreis, um später keine unangenehmen Überraschungen zu erleben. Ein kleines Service kostet in der Regel zwischen 30 und 50 Euro, ein großes zwischen 70 und 120 Euro. Materialkosten für kaputte Teile kommen da noch dazu. Sollte euch der vorgeschlagene Preis zu hoch vorkommen, dann holt euch ruhig noch eine zweite Meinung ein. In der Regel sollte ein Service jetzt ein bis drei Tage in Anspruch nehmen.

Solltet ihr unter dem Jahr noch eine Auffrischung brauchen. Beim Bike Festival 2019 Ende März und beim Radsommer am Donaukanal (Juli und August) werden dann auch kostenlose Radchecks angeboten, bei denen kleinere Handgriffe (z.B. Kette ölen, Bremsen und Schaltung einstellen) erledigt werden können. Diese ersetzen aber kein komplettes Service.

Mit eurem frisch servicierten Rad könnt ihr dann gut in die neue Fahrrad-Saison starten und gleich bei der Radparade 2019 am 31. März mitfahren. Denn wenn eines noch mehr Spaß macht, als mit einem frisch servicierten Fahrrad zu fahren, dann ist es gemeinsam Fahrrad zu fahren.

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.