614 neue Transportfahrräder für Wien

Tolle Bilanz: 614 Transportfahrräder wurden zwischen April 2020 und Juni 2021 von der Stadt Wien gefördert.
Unter den geförderten Cargo Bikes sind auch zehn Grätzlräder. Insgesamt gibt es in Wien nun 25 Grätzlräder, die von den Wienerinnen und Wienern kostenlos ausgeliehen werden können.

Die meisten Transportfahrrad-Förderanträge kamen aus dem 2. Bezirk, gefolgt von den Bezirken Landstraße, Donaustadt, Ottakring und Rudolfsheim-Fünfhaus. Etwa 75 Prozent der geförderten Transportfahrräder sind E-Bikes.

Infos zu aktuellen Fördermöglichkeiten

Transportfahrräder erleichtern den Alltag: Der Einkauf auf dem Markt, im Baumarkt oder Möbelhaus, die benötigten Dinge für einen Ausflug mit der Familie in den Park oder auf die Donauinsel finden darin Platz. Wer nach dem Frühjahrsputz alte Möbel, leere Flaschen etc. zum Mistplatz bringen muss, kann dafür ein Transportfahrrad nutzen. Und natürlich kann man im Transportfahrrad auch Kinder kutschieren. All das ohne dabei schädliche Emissionen auszustoßen. Eine Win-Win-Situation für die Menschen und das Klima.

Förderung für Transportfahrräder
Im Februar 2020 wurde vom Gemeinderat die Förderung von Transportfahrrädern für Privatpersonen beschlossen. Ab April 2020 konnten Förderanträge gestellt werden. Aufgrund der hohen Nachfrage entschloss sich der Gemeinderat die Summe im Herbst 2020 aufzustocken. Insgesamt betrug die Gesamtfördersumme der Förderung des Kaufs von Transportfahrrädern der Stadt Wien für Privatpersonen in der Förderperiode 2020/2021 600.000 Euro.

Grätzlrad Wien

Damit die Wienerinnen und Wiener von den Vorteilen eines Tranportfahrrads profitieren können, ohne gleich eines kaufen zu müssen förderte die Stadt im  auch zehn neue Grätzlräder. Die insgesamt 25 Grätzlräder können auf kostenlos ausgeliehen. Infos und Online-Buchung auf graetzlrad.wien.

Sogar ein Surfbrett passt ins Grätzlrad.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.