“Ich habe nicht erwartet, dass ich nach einer Woche Rad fahren kann”

Mit kleinen Schritten, Balancegefühl entwickeln, Ängste überwinden und dann losradeln. Bei Radfahrkurse für Frauen aus aller Welt, die die Mobilitätsagentur Wien gemeinsam mit dem ÖAMTC veranstaltet, lernen Erwachsene Radfahren.

Dabei geht es um Ersterfahrung und Prägung erzählt der Radfahrtrainer und Sportwissenschaftler Christian Burmeister. In Situationen, in denen Menschen rasch handeln müssen, greifen sie – so die Gehirnforschung – darauf zurück, was sie zuerst gelernt haben. Bei ihm wäre beim Radfahren die Rücktrittsbremse. Für Kinder, die anfangs Laufrad gefahren sind, sind es stattdessen die Füße am Boden.

Schritt für Schritt

Daher beginnen die Radfahrkurse mit einfachen Gleichgewichtsübungen, zuerst am Roller, dann am Fahrrad. Dabei geht es im ersten Schritt gar nicht darum, vorwärts zu rollen, sondern nur darum, ein Balancegefühl am Fahrrad zu entwickeln. Radfahrkurs-Teilnehmerin Elena erzählt, wie so ein Kurs abläuft: “Wir lernen Radfahren in kleinen Schritten und wir wiederholen diese Schritte immer wieder. Das gibt mir mehr Sicherheit.”

Abspielen

Kursteilnehmerin Elena ist nicht die einzige, die bereits vor dem Radfahrkurs privat versucht hat, Radfahren zu lernen. Auch Zahra erzählt im Video, dass sie durch Stürze beim privaten Üben verängstigt war und durch den Radkurs Vertrauen in sich und das Rad gefunden hat.

Apropos Angst beim Radfahren lernen: Wer radeln kann, kann nur schwer nachvollziehen, wie es Erwachsenen geht, die gerade Radfahren lernen. Sportwissenschafter Christian Burmeister hat einen Tipp für alle, die ein Gespür dafür bekommen wollen und bereit sind,  ins kalte Wasser zu springen: Versuchen Sie auf einem Roller verkehrt herum zu fahren! Wie es sich anfühlt, hat Ali Mahlodji im folgenden Video ausprobiert.

Abspielen

Mit dem Fahrrad unterwegs

Was die Kursteilnehmerinnen eint: Die Freude am Radfahren. Kursabsolventin Shukri wird ganz Wien mit dem Fahrrad zu erkunden, vom Wiener Wald bis zum Prater. Die Touren plant sie gemeinsam mit ihrem sechsjährigen Bruder, der auch vor kurzem Radfahren gelernt hat.

Ebenfalls zahlreiche Pläne hat Fatima: “Langfristig will ich am Mondsee, am Hallstätter See, am Traunsee und am Neusiedler See radeln. Dort waren wir überall schon mit dem Auto. Und wenn ich den Radfahrerinnen und Radfahrern aus dem Auto heraus zugesehen habe, wie sie entlang der Seen oder auch entlang der Donau radeln, habe ich innerlich geweint. Als ich die Donau entlang gefahren bin, hat sich das angefühlt, als wären meine Fesseln endlich gelöst.”

Termine & Anmeldung

Laufend starten Radfahrkurse für Frauen aus der ganzen Welt, die in Kooperation zwischen Mobilitätsagentur Wien und ÖAMTC stattfinden. Außerdem können auch Kurse in gemischten Gruppen angefragt werden sowie – bei Bedarf – Anfängerkurse für Männer. Die nächsten freien Termine und weitere Infos erhalten Sie direkt beim ÖAMTC.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.