Mit einem Fahrrad kann man jede Menge transportieren. Fahrrad-Bote Ingo weiß das ganz genau. Foto: Ian Ehm

Es passt nichts aufs Rad? Ingo fährt.

Der 30-jährige Ingo trägt seinen Botennamen nur in Radkurierkreisen. Echt hingegen ist seine Leidenschaft fürs Fahrradfahren und daraus macht er kein Geheimnis. Für jedes Wetter steht das passende Fahrrad vor der Tür. Und auch wenn er gerade einmal keine Sendung durch den Wiener Stadtdschungel befördert, bietet ihm das Fahrrad viele Möglichkeiten, jedem noch so kleinen Stau davonzufahren.Mit einem Fahrrad kann man jede Menge transportieren. Fahrrad-Bote Ingo weiß das ganz genau. Foto: Ian Ehm

Im Interview erzählt der Radbote, wie er zu seinem Beruf gekommen ist, was ihm daran besonders gefällt und was sich aus seiner Sicht in Wien noch ändern muss, damit die Stadt noch fahrradfreundlicher wird. Interview: Von Berufs- und Radwegen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.