Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Endlich ist es so weit: Am Sonntag, dem 9. Juni 2013 startet die Wiener Radwoche, der Höhepunkt des RadJahres 2013. Darin eingebettet ist die Velo-city 2013, die größte Fahrradkonferenz der Welt. Wir haben gemeinsam mit vielen anderen lange darauf hingearbeitet. Mit dem Fahrradpicknick am Sonntag geht die Radwoche so richtig los. Im Rathaus kommen für drei Tage mehr als 1.200 Expertinnen und Experten zusammen, um bei der Velo-city 2013 neue Trends und Ideen fürs Radfahren zu besprechen.

Wien wird Velo-city

Anders als bei anderen Konferenzen soll diese nicht losgelöst sein von der Bevölkerung. Von Anfang an war klar, dass die Velo-city 2013 für die Wienerinnen und Wiener spürbar sein muss. Die Leute sollen einen Nutzen davon haben. Mit den Veranstaltungen der Radwoche, aber auch mit dem Rückenwind, den so eine Konferenz bringt, soll das gelingen.

radwoche

Internationale Größen in Wien

Hauptthemen der Konferenz sind unter anderem die Verknüpfung von Radfahren und öffentlichem Verkehr, Rad- und Fußverkehr sowie die Entwicklungen in Ost- und Südosteuropa. Die Konferenz bietet verschiedene Arten der Kommunikation und Diskussion, um möglichst viele neue Ideen zu schaffen.

Bei der Mayors‘ Panel Discussion werden BürgermeisterInnen und Vize-BürgermeisterInnen aus den folgenden Städten dabei sein: New York, Kopenhagen, Stockholm, Bratislava, Prag, Nantes, München und Wien. Zusätzlich kommen die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus Ljubljana, Danzig, Göteborg, Budapest, Basel, Luxemburg sowie der Velo-city 2014 Host-Stadt Adelaide.

Weitere Highlights sind:

  • Der ,Fahrradbürgermeister‘ Hep Monatzeder aus München wird am Mittwoch, 12. Juni eine Plenarrede zum Thema Fahrradkulturen in München halten.
  • Am Donnerstag, den 13. Juni wird die Bürgermeisterin aus Göteborg, Anneli Hulthén mit den Vizebürgermeistern aus Danzig und Ljubljana am Podium über die Rolle des Radverkehrs für eine nachhaltige Stadtentwicklung diskutieren.
  • Der Vizepräsident der Europäischen Kommission und Kommissar für Verkehr Siim Kallas wird am Freitag den 14. Juni bei einer hochrangigen Podiumsdiskussion mit ExpertInnen und PolitikerInnen über nachhaltige Mobilitätspolitik und Radfahren in den Mitgliedsstaaten diskutieren.
  • Lenore Skenazy aus New York, Gründerin von Free Range Kids und auch bekannt als die „Worst Mom of the World“ ist ebenfalls in Wien
  • Cycle Chic Gründer Mikael Colville-Andersen aus Kopenhagen ist da

Die Wiener Radwoche

Wochen und Monate hat die Mobilitätsagentur mit Partnern an den Details gefeilt. Die Wiener Radwoche wird eine intensive Woche, in der es jeden Tag ums Radfahren geht, immer ein bisschen anders, um möglichst alle zu begeistern. Alle Infos findet man im Radkalender und auf unserer Facebook-Seite. Natürlich können alle dort die Fotos der Veranstaltungen sehen, wenn es sich einmal nicht ausgehen sollte.

Programm der Radwoche in ganz Wien

9. Juni – Tweedride und Fahrradpicknick, Start: 12 Uhr, RathausplatzPicknickDie Tweedride Community wirft sich in feinen Zwirn und fährt gemeinsam zum Fahrradpicknick in der Freudenau. Very british – die noble Art Rad zu fahren und zu rasten! Vom Rathausplatz wird stilvoll per Rad in die Freudenau flaniert. Dort findet im historischen Ambiente das Fahrrad-Picknick statt. Stil ist auch bei der Verleihung des „Awesome Bike Award 2013“ angesagt, wenn die charmanteste Kombination aus Mensch, Rad und Outfit prämiert wird.

10. Juni – 16. Juni 11-19 Uhr, RadArena RathausplatzRadarena_680x386

Mitmachen, Testen, Informieren und Gewinnen ist dabei angesagt! Täglich finden Workshops, Info-Veranstaltungen, Kurse, Wettbewerbe, E-Bike-Parcours und Mitmachaktionen für Groß und Klein statt. Die große Rad-Ausstellung „Urban-Bike-Style“ zeigt die besonders schönen Seiten des Radfahrens und beim FahrRADhaus on tour gibt es alles zum Thema Radfahren in der Stadt. Plus Fahrtraining, gratis Fahrrad- Wasch-Station, Tom Turbo mit Thomas Brezina und Gastronomie.

FashionShow680x386

10. Juni um 21.30 Uhr und 11. Juni 20.00 Uhr, Bike-Fashion-Show Velo Style, Karlsplatz

Der Platz vor der Karlskirche wird zum Catwalk – bei der größten Fahrradmodenschau Europas auf über 60m Laufsteg. Modeschulen, die Wiener Designszene und internationale Labels zeigen, was zum Thema „urban cycling“ und „cycle chic“ angesagt ist und vor allem, wie cool Mann und Frau auf dem Rad sein können. Zu sehen sind auch Kollektionen der österreichische Labels PiaMia und die bizziKletten, die speziell für die VeloStyle entwickelt wurden.

karlsplatz 11. Juni 20 Uhr, Fahrrad-Klingelkonzert, Karlsplatz„The sound of cycling“ gibt seine Weltpremiere in Wien. 1.500 Klingeln, ein Dirigent, zwei Perkussionisten, ein DJ und eine groovende Menge sorgen für eine einmalige Stimmung. Unter der Anleitung dieser exzellenten Musiker entsteht eine einzigartige Rhythmus- und Klangwolke, die so noch nie zu hören war. Fahrradkultur als Wiener Gesamtkunstwerk. Es dirigiert Sebastian Aigner, Julian Gamisch ist für die Komposition verantwortlich. An den Turntables DJ Ricardo Tovar Matheus.

13. Juni Start: 18 Uhr,  WienerRADcorso durch die Stadt
RadCorso_680x386Unter dem Motto „Wien wird Velo-city“ stehen die Ampeln für Wiens Radfahrende auf Grün. Gemeinsam mit 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Velo-city-Konferenz geht es an diesem Donnerstag Abend vom Rathausplatz über Kai, Reichbrücke und Prater zum Riesenrad. Auf der Kaiserwiese steigt die Wiener Radparty, wo bei Live-Musik der Abend ausklingt. Die größte Radparade in Wien setzt ein Zeichen – kommen Sie mit Familie, Freunden und Kollegen! Live on Stage: Binder & Kriegelstein, Louie Austen

14. und 15. Juni 21 Uhr, Bike-Film-Night, Votivkirche
Filmnacht„Film ab“! Radfreunde, Cineasten und Liebhaber chilliger Abende kommen bei diesem Kino-Ereignis unter freiem Himmel voll auf Ihre Rechnung. Bei freiem Eintritt gibt es am Freitag 14. Juni ein „Best of“ der Bicycle-Kurzfilme der internationalen Fahrradszene. Am Samstag 15. Juni wartet der mehrfach preisgekrönte Film „Wadjda„. Ein 11-jähriges Mädchen lebt in Riad und träumt von einem grünen Fahrrad. Sie unternimmt alles, um Ihren Traum – trotz der kulturellen arabischen Gepflogenheiten – wahr werden zu lassen.

14. Juni – 6. Okt. Ausstellung: Tour du Monde, MAK
MAKAusstellung_680x386Das Fahrrad als Designobjekt ist im MAK zu sehen. Die Kulträder aus der weltbekannten EMBACHER / COLLECTION® können noch bewundert werden, bevor diese um die Welt gehen. Die Exponate des Wiener Architekten Michael Embacher laden zu einer Reise durch die Geschichte des Kultobjekts Fahrrad ein, an dessen Technologie und Formgebung sich auch Innovations- und Designgeschichte ablesen lassen. Gratis-Eintritt bei der Vernissage am 13. Juni.

 
15. Juni 10 Uhr, Familienausflug nach Aspern. Treffpunkt Rathausplatz

FamilieErkunden Sie den Weg zur künftigen Seestadt Aspern, dem größten Stadtplanungs- und Erweiterungsprojekt in Wien. Von fünf Treffpunkten starten begleitete Familien-Radfahrten, die nahezu durchgehend auf Radwegen quer durch die Stadt führen. Vor Ort wird der Beginn des neuen Stadtviertels „ausgekundschaftet.“ Es erwartet Sie ein attraktives Kinder- und Familienprogramm mit Showact, gläserner Werkstatt und der Kür des schönsten Rades.

15. und 16. Juni 10-18 Uhr, Bike-Polo-Turnier, Rathausplatz

bikepoloDer Wiener Rathausplatz verwandelt sich zum „Hardcourt Bike Polo„-Ground und erweitert die RadArena um dieses actionreiche Turnier, das den trendigen Abschluss der Wiener RadWoche bildet. Top-Teams aus der ganzen Welt kommen anlässlich der „Vienna RADhaus Polo Masters“ nach Wien, um erstmalig zwei Tage hochkarätiges Bike-Polo zu bestreiten. Körper-, Rad- und Ballbeherrschung auf höchstem Niveau sind garantiert. Der neue Trendsport der Radkulturszene – rasant, trickreich und spannend.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.