Sonniger Start für „Wien radelt zur Arbeit 2018“

Das beliebte Radelfrühstück an Wiens meist befahrener Radkreuzung vor der Oper gab den Startschuss für die achte Saison von „Wien radelt zur Arbeit“. Die Ziele für heuer sind hoch gesteckt, denn 2017 war das erfolgreichste Kampagnenjahr mit mehr als 5 Millionen Radelkilometern österreichweit!

Radlerinnen und Radler die mit dem Rad zur Arbeit fahren haben zum Auftakt von „Radelt zur Artbeit“ vom Aktionsteam und dem Radverkehrsbeauftragten Martin Blum ein Frühstück bekommen. Foto: Mobilitätsagentur Wien/Christian Fürthner

Das brachte einen neuen CO2-Einsparungsrekord mit über 750 Tonnen vermiedenem CO2-Ausstoß mit sich. Damit haben alle TeilnehmerInnen gemeinsam das klimaschonende Potenzial des Verkehrsmittels Fahrrad überzeugend vor Augen geführt.

In Wien, dem aktivsten Bundesland der österreichweiten Kampagne,  sind heuer schon über 860 Firmen und 4.100 Personen angemeldet. Im Radel-Monat Mai wartet wieder das tägliche Radel-Lotto mit Radzubehör und Erlebnispreisen auf die TeilnehmerInnen. Zusätzlich gibt es heuer nur in Wien drei Sonderpreise zu gewinnen, nämlich ein hochwertiges Brompton-Faltrad im Wert von 1.700 Euro und zwei Citybikes von Winora und Kalkhoff.

Teilnahme: einfach online registrieren
Wer bisher noch nicht registriert war, kann sich und sein Team über die Website wien.radeltzurarbeit.at oder die Handy-App von Fahrrad Wien, Bike Citizens, anmelden. Mit der Nutzung der App können Kilometer direkt aufgezeichnet werden, auf der Website kann man Radtage und Kilometer händisch eintragen. In der App steht den Usern auch die Fahrrad-Navigation, das RZA-Profil kann über die App bearbeitet und im Ranking nach Platzierungen gesucht werden. Bereits registrierte Teilnehmende der vergangenen Jahre müssen sich und ihre Teams neu für die aktuelle Saison anmelden. Ihre Teams laufen 2018 unverändert einfach weiter.

Das Ziel für die RZA-Teams ist, im Mai mehr als die Hälfte ihrer Arbeitstage zur Arbeit zu radeln. Dann können sie nämlich an der Verlosung der Teampreise teilnehmen. Hauptpreise sind eine Team-Reise in die Radel-Metropole Amsterdam und eine Radreise mit Elite- Tours. Dazu kommen mit Radhelmen, Pumpen, Werkzeug, Fahrradkarten, Sonnenbrillen und Kettenöl alle Dinge die ein Radlerleben komplett machen. Wir wünschen gute Fahrt und viel Spaß beim Teamwettbewerb!

Übrigens: In den nächsten Wochen folgen noch zwei Radel-Jausen von „Wien radelt zur Arbeit“, dabei werden nachmittags Adamah Bio-Äpfel und Vöslauer Limo sowie die Fahrrad Wien Radkarte bei der Urania und am Karlsplatz verteilt. Die Termine finden Sie rechtzeitig auf wien.radeltzurarbeit.at und hier auf Facebook: https://www.facebook.com/OesterreichRadeltZurArbeit/

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.