Reger Radverkehr an einem sonnigen Morgen in Wien.

Autor: Kathrin Ivancsits

Modal Split 2015: Aktive Mobilität auf dem Vormarsch

Die Erhebung der Verkehrsmittelwahl für das Jahr 2015 zeigt: es wurde in Wien mehr zu Fuß gegangen und weniger mit Auto oder Motorrad gefahren. Das Jahr-des-Zu-Fuß-Gehens, die verkehrsberuhigte Mariahilferstraße und die umgestaltete Meidlinger Hauptstraße erweisen sich damit als erfolgreiche Maßnahmen.

Klimawandel: Aktive Mobilität schützt das Klima

Am 12. Dezember haben sich in Paris 195 Staaten, darunter Österreich, zu weitreichenden Maßnahmen gegen die Erderwärmung bekannt. Auch Wien hat seine Ziele zum Klimaschutz in der Smart-City-Strategie sehr konkret formuliert: Reduktion der Emissionen, u. a. durch Förderung von Radfahren und Zu-Fuß-Gehen. Die Zielsetzungen der Strategie werden durch das internationale Abkommen gestärkt.

20.000 Menschen feierten die Straße als Wohnzimmer

Die Mobilitätsagentur Wien hat am Wochenende vom 12. und 13. September zum Streetlife Festival geladen und 20.000 Besucherinnen und Besucher haben die Gelegenheit genutzt, um Street-Sport, Street-Art und innovative Mobilitätsangebote hautnah zu erleben.

Auf die Plätze, fertig, Action!

Beim Streetlife Festival am 12. und 13. September verwandelt sich die Babenbergerstraße in Wiens größtes Wohnzimmer.Chillen, Tanzen, Flanieren, Hüpfen und Fliegen … oder einfach Staunen. Neben zahlreichen Mitmachaktionen einiges an Kunst, Musik und Action zu bieten.

Eröffnung der Mariahilfer Straße Neu

Können Sie sich noch an den 7. März 2014 erinnern? Eine Straße beschäftigte das ganze Land. Letztendlich stimmten die Bewohnerinnen und Bewohner des sechsten und siebten Bezirks mit JA, und damit für die Umgestaltung der Mariahilfer Straße zur FußgängerInnen- und Begegnungszone. Am 1. August 2015 sind die Umbauarbeiten abgeschlossen und die neue MaHü wird mit […]

RADpaRADe: Über die Reichsbrücke zum Fahrradpicknick

Die RADpaRADe findet heuer zum fünften Mal statt. Zum Jubiläum wird am 21. Juni eine neuen Route gefahren. Vom Burgtheater geht es gemeinsam bis zum Fahrrad-Picknick auf der Kaiserwiese im Wiener Prater.

Eurovision Song Contest: Barrierefrei und mit dem Rad

Um ein Großereignis wie den Eurovision Song Contest (ESC) in einer Millionenstadt wie Wien optimal abzuwickeln, bedarf es einer Reihe weitreichender organisatorischer Maßnahmen. Auch die Mobilitätsagentur hat einen Beitrag zum Event geleistet.

Mit dem Rad zum Song Contest

Von 17. bis 23. Mai täglich von 16 bis 24 Uhr bietet die Mobilitätsagentur Wien am Rathausplatz (Höhe Nr. 8) ein ganz besonderes Service für all jene, die zum „Red Carpet“ oder „Eurovision Village“ mit dem Rad anreisen: Einen bewachte Radparkplatz für 120 Stellplätze, die kostenlos in Anspruch genommen werden kann.

“Radelt zur Arbeit” startet wieder

Die österreichweite Motivations-Aktion für mehr Radfahren am Arbeitsweg geht wieder los. Teilnehmende können im Aktionsmonat Mai zahlreiche Preise wie Ballonflüge, Städtereisen und Fahrradaccessoires gewinnen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Fahrrad Wien beim Argus Bike Festival 2015

Am 11. Und 12 April 2015 findet am Wiener Rathausplatz das Argus Bike Festival statt. Das Fest zählt zu den größten Veranstaltungen seiner Art in ganz Europa. Die Mobilitätsagentur ist auch heuer wieder mit dem Fahrrad Wien Stand vor Ort.